Im amerikanischen Hogwarts brennt noch Licht

7. September 2013 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Arbeitslosenstatistiken sind mehr als schnöde Zahlen, sondern ein Politikum. Vor allem in den USA. Deshalb liegt es nah, dass Hogwarts eine Außenstelle in den Vereinigten Staaten unterhält, wo sich sich Harry Potter und andere Zaubermeister um diese Angelegenheit kümmern…

Für den neuen mit großer Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktreport wurden vermutlich sehr viele Zauberstäbe verbraucht, denn im August wurden schließlich 169.000 neue Jobs geschaffen, davon 85 Prozent im Billiglohnsektor.

Der eigentliche Skandal ist aber, dass innerhalb eines Monats 516.000 Leute aus dem Arbeitsmarkt gekehrt wurden und sich nun im Auffangbecken derer wiederfinden, die dem Arbeitsmarkt „nicht zur Verfügung stehen“. Inzwischen drängeln sich dort 90,5 Millionen Amerikaner. Wer weiß, was sie tun? Rasen mähen? Tauchen? Pilze suchen? Fernsehen?

Und, oh Wunder, gleichzeitig nehmen im Land der statistischen Wunder nur noch 63,2 Prozent am Arbeitsmarkt teil, so wenige wie vor 35 Jahren. Man muss wissen, die Arbeitsmarktzahlen kommen in den USA durch Telefonumfragen zustande. Danach werden die Daten so lange vermöbelt, bis sie mit Blutergüssen die Öffentlichkeit verwirren.

An den Börsen sorgte das für Entzückung wie eine hellblaue Stichflamme aus dem Kamin im alt ehrwürdigen Hogwarts. Experten überschlugen sich, denn sie erkannten einen Trend vom Besseren zum noch Besseren. Zeit für einen tieferen Blick in die Statistik scheint wegen des Freitags niemand gehabt zu haben.

Offiziell sind 7,3 Prozent der Amerikaner arbeitslos. Harry Potter würde mit einem Zaubertrick auch diese noch ganz elegant verschwinden lassen. Nebenbei bemerkt, 47 Millionen Amerikaner erhalten Unterstützung durch Lebensmittelkarten, also doppelt so viele Leute wie offiziell arbeitslos sind. Ist das nicht zauberhaft?

Mögen die Unternehmen und die Börsen den Aufschwung feiern, an der Bevölkerung geht er komplett vorbei. Bei dieser Statistik handelt es sich um eine Mischung aus Täuschung und Betrug, also um Normalität.


Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.