Hendrik Leber: „Nivea brauche ich auch morgen noch“

31. August 2011 | Kategorie: Aufgelesen

Der August war ein grausiger Börsenmonat, fasst Frank Meyer die Lage zusammen, der Dax verliert rund 20 Prozent. Was blüht dem Markt im September? Fondsmanager Hendrik Leber spricht von einem „richtig guten Einstiegszeitpunkt“. Exklusiv für Telebörse.de erklärt der Acatis-Experte, wieso Anleger Aktien aus den falschen Gründen verkaufen und warum ihn Hautcreme stärker anzieht als deutsche Staatsanleihen. „Qualitätsaktien sind im Moment besonders billig“, sagt Leber und nennt die Titel, die er sich jetzt ins Depot legen will.

via Hendrik Leber im Interview – „Nivea brauche ich auch morgen noch“ – teleboerse.de.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Hendrik Leber: „Nivea brauche ich auch morgen noch“"

  1. Krisu sagt:

    Tach zusammen.
    Was dem Menschen der Zucker, sind dem modernen Staat
    die Schulden: „Wer Diabetes hat, muss auch morgen spritzen…“

    „Versorger und Versicherer“. Danke fürs Gespräch. Das schlägt mir auf die Leber..

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.