Hartz 4-Empfänger im TV

16. Mai 2011 | Kategorie: Videoblog

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , ,

8 Kommentare auf "Hartz 4-Empfänger im TV"

  1. samy sagt:

    Wahre Worte…

    Wenn es hart auf hart kommt, dann dürfen wir uns nicht (volks)verhetzen lassen.

    VG

  2. Leuchtturmwaerter sagt:

    Moin Kinners,
    klare Worte, was mich wundert, daß ihm niemand ins Wort gefallen ist. Die machen das doch sonst so gerne. Ein Freund hat mir das mal erleutert mit der Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe. Tenor: Brauche erst all deine Ersparnisse auf, sonst bekommst Du nichts mehr. Im Prinzip eine Enteignung des Mittelstandes. Als das damals beschlossen wurde, hab ich das zwar mitbekommen, jedoch die Sache für mich nicht problematisch gesehen. Aber in der heutigen Zeit kann das schnell anders kommen. Noch hab ich meinen Job…
    So ich geh jetzt Möven ärgern
    Gruß aus der norddeutschen Tiefebene

    • Frank Meyer sagt:

      Um diese Zeit ärgern die Möven kleine Norddeutsche.. 🙂 auf der Suche nach Möven. Was man aus 3 Metern Höhe alles machen kann…

      • Leuchtturmwaerter sagt:

        grübel, grübel – manchmal schreibst Du in Rätseln. Ich will doch die Möven ärgern. Geht auch ganz einfach: Wenn ich seh, daß zwanzig meinen Turm umkreisen, werf ich nur 19 Sprotten rauß. Das ist ein Spaß… 😉

        • Frank Meyer sagt:

          Oh! Das ist eine großartige Idee!
          Ich dachte, Du jagst den Möven nach wie ich hier den Amseln.
          Die sind aber immer schneller. Und aus drei drei Metern Höhe machen sie Dich „nass“.

  3. retracement sagt:

    Gemach gemach. Warum nur Möven ärgern? Besser mal ein paar 10-jährige Treasuries in die Luft werfen. Die schredderts direkt am Heli-Ben und die werfende Hand dazu. Was das mit dem Hartzer zu tun hat?
    Möglicherweise noch nichts . . . während die Mittelschicht nichts ahnend bereits ihrer Lebensleistung enteignet wurde.
    So, aber jetzt wieder ran an die Arbeit!

  4. Stuelpner sagt:

    Der Mensch im Video hat sicher begriffen, das diese „Freiheit“ nicht die Wahre ist. Es gibt keine perfekte Gesellschaft, aber eine in der man sein Auskommen, soziale Kontakte und ein Dach übern Kopf hat kommt der wesentlich näher als diese pseudohumane Endzeitvereinigung.

    @samy
    “ nicht (volks)verhetzen lassen“, leider ist das bei 80 minus 6,5 Mio. schon der Fall, selbst bei den 6,5 sind noch welche dabei die es nicht gemerkt haben. Die Leute sind dermaßen empfängelich für dieses teile und herrsche, groß gegen klein, links gegen rechts, häßlich gegen unhäßlich usw. und alle machen mit.
    Wenn der Tag X da ist, wird jeder mit dem eigenen Überleben zukämpfen haben, dann ist alles egal.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.