Gottschalk und Schmidt laufen künftig gleichzeitig auf Splitscreen, damit Quote stimmt

30. März 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Ist das die Rettung für Gottschalk Live und die eigentlich schon abgesetzte Harald Schmidt Show? Sat.1 und ARD haben vereinbart, die beiden Sendungen künftig abwechselnd simultan auf einem Splitscreen auszustrahlen, um dadurch die konstant schwachen Quoten der beiden Entertainer zu bündeln und in der Summe wenigstens ein funktionierendes Programm zu erzeugen. (Der Postillion)

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.