Gold-Outs

8. April 2011 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer, Slideshow

Glosse von Frank Meyer

Gold, eine Anlage ohne Ertrag und Zinsen, ist auf einem neuen Allzeithoch angekommen“, sagte heute meine Lieblings-Börsenexpertin im Fernsehen. Zur gleichen Zeit gab es bei mir einen totalen Bildausfall und Puls 280. Komisch…

Wenn hübsche Frauen über Gold reden, bleibt mir nur die Flucht in die Besenkammer – und dem Gold ein neues Hoch übrig. Soso. Gold ist also doch wieder auf einen neuen Höchststand geklettert. Ich wette, viele der Schreiber von diesen hässlichen Neuigkeiten hatten noch die eine Münze in ihrer Hand. Verständlich, schließlich kann man sich daran auch selbige verbrennen – wobei Silber noch viel gefährlicher ist. Da fällt die Hand mit dem Arm ganz spontan ab wie nach dem Griff in einen Reaktor. Ich erinnere mich an so viele Expertisen letzten Dekade.

Wie schon vor einigen Tagen, war ich schon wieder mal wieder neugierig, welche Begründungen jetzt für die neuen Kurse so geliefert werden. Ich habe keine Ahnung. Ha! Man muss wirklich suchen, denn das Allzeithoch beim Gold scheint an den Experten und auch an den Zeitungen irgendwie vorbei gegangen zu sein.

Ich schau mal beim Finanztest und Herrn Tenhagen vorbei: Fehlanzeige! Vielleicht leide ich noch immer unter dem Blackout? Ab zur FTD. Nix… Bild..de? Wieder nix… Hilfe! Bin ich blind? Aber Bild kämpft für mich. Sollte ich Bild eine Mail schreiben? Ab zu welt.de. Ahhh! Hier steht: „Schon wenig Alkohol steigert Krebsrisiko deutlich“. Diese Schlagzeile gilt auch für Edelmetalle. Und wo steht etwas zu Gold?

Die Fans auf hartgeld.com braucht man gar nicht zu fragen, denn sie machen täglich Champagnerflaschen auf. Schon früh am Morgen feiern sie damit neue Höchststände der Edelmetalle. Und dabei hat man alle vor wenigen Jahren noch für total verrückt erklärt. Prost!

Unter welcher Rubrik findet man eigentlich Gold? Unter Wirtschaft? Unter Finanzen? Unter Politik? Panorama, Lifestyle, Sex, Fetisch und Kurioses? Keine Ahnung! Wo stehen die Erklärungen? Na sagen Sie schon! Wie hoch muss das Zeug steigen, damit mir endlich einer sagt, warum das so ist?

Ahhhh! Der Spiegel! Yes he can!

Das Nachrichtenmagazin bringt eine dpa-afx-Meldung mit der Überschrift: „Inflationsangst treibt Gold und Silberpreise“. Inflation? Sie EZB stemmt sich doch mit einem Zinsschritt in dieser Woche so massiv dagegen. Jetzt muss ich gar nicht weiter suchen, denn dpa liefert allen großen Portalen noch großartigere Texte. Mal sehen…

Experten erklärten, die starken Preiszuwächse resultierten vor allem aus der hohen Unsicherheit unter den Anlegern. Soweit ich weiß, wurde heute kein vor Unsicherheit zitternder Anleger bei einem Goldhändler erst mit einem Notarzteinsatz und dann mit einer Unze für 1060 Euro beruhigt. Aber das Wort Unsicherheit schreibt sich so schnell wie M.f.G.

Doch was ist das? Der vermutlich letzte Goldexperte der dpa formuliert seine Forschungsergebnisse wie folgt:

Vor allem die starken Unruhen in der arabischen Welt, aber auch die wieder aufgeflammte Schuldenkrise in Europa trieben die Investoren in „sichere Häfen“ wie Gold und Silber.

..was beim Autor dieser Zeilen erneut einen weiteren Blackout zur Folge hatte. „Sichere Häfen“! Jene vor Fukushima? Vielleicht lag ja das Flackern in der Stromleitung gerade an der Not mit dem Strom oder auch dem Notstrom im benachbarten AKW Biblis. Es gab dort Probleme. Vielleicht sind die Reaktionen des Autors dieser Zeilen gerade auch deswegen erste und ernste Folgen. Seien Sie vorsichtig! —–>

Print Friendly, PDF & Email

 

Seiten: 1 2

Schlagworte: , , , ,

12 Kommentare auf "Gold-Outs"

  1. Verstehnix sagt:

    Danke, Frank, für diesen amüsanten Abschluss der Woche!

    LG
    Verstehnix

    • Frank Meyer sagt:

      Danke! Verstehnix ist ein so schöner Name. Der gefällt mir wie weissnix, weissgarnix, verstehgarnix… Was wissen wir denn? :-))

      • Verstehnix sagt:

        Gute Frage! Für mich gilt: Wissen tu ich viel – aber ob ich wirklich verstehe? Ich fürchte… seufz… Deshalb der Name! 😉

        • Frank Meyer sagt:

          Großartig. Ich weiss nicht, ob das richtig ist, aber mein Gefühl sagt, das kann nur richtig sein und entspricht genau dem, was ich denke, fühle und das dann umsetze… Nur „Fühlgarnix“ wäre der GAU oder der emotionale BlackOut 🙂

          • Verstehnix sagt:

            Ui ja, das wäre schlimm! Du machst das genau richtig! Verstand ist gut, aber zwischendurch auf den Bauch hören schadet keinesfalls. So hats bei mir angefangen mit dem güldenen Zeugs.

  2. Feiler_Gicker sagt:

    Super Glosse zu später Stund´ und ebenso amüsant wie Ihre heutigen
    Erklärungen über das Shorten der Coba-Aktie. Meine Kollegen und ich nehmen uns immer die 2 Minuten Auszeit, wenn sie „dran“ sind. ;-))

    Weiter so!!!

    Grüße aus Heidelberg

    • Frank Meyer sagt:

      Oh! Das beschämt mich… Ich wäre da sehr sehr vorsichtig! Das Einzige, was dann steigt, ist die Anzahl der Dioptrien.
      Ach, Leerverkaufen ist gar nicht so schwer. Vor allem ist es heiter, wenn man damit nix zu tun haben will und dem ganzen Treiben nach den Prozenten nur zuschaut.
      Bei einem Short-Squeeze weiß man dann warum. Das kostet alles nur Nerven, Zeit und vielleicht sogar Geld.

  3. samy sagt:

    Moin

    hab dauergeschmunzelt, man dankt.

    Übrigens EM und eine kleine Anekdote, gestern habe ich bei Ebay Koala’s versteigert, ich möchte mich hier und dort flüssig machen für die neuen 10’er, bin halt ein Hosenscheißer 🙂 .

    Nun das komische, der Auktiongewinner sitzt in Hong Kong.

    Eigenartig, denn eigentlich geht bei Ebay regelmässig Ware aus Hong Kong direkt an den Verbraucher nach Deutschland, natürlich weil unschlagbar billige asiatische Arbeiter ihre Arbeitskraft in das Produkt steckten.

    Eine in Australien geprägte Unze Silber ist nun aber auch in Hong Kong eine Unze Silber und genau so in Deutschland, die wird es hier nicht preiswerter geben.

    Gibt es wirklich deratige Lieferengpässe in Asien, ausgerechnet im reichen Hong Kong?

    VG

  4. rolandus sagt:

    Eine Super Alternative für die ausgefallene Welke/Hassknechtshow. Wie schnell doch so ein schwarzer Schwan daherkommen kann ,-))
    Ich freue mich auf den EM Woche pc, wo das „Fieber des Silbers“ für uns Arme Unverständige gelärt wird.

    Schön Gruß ins Ried
    rolandus

  5. Diercksen sagt:

    Amerikas Schulden betragen momentan, soweit ich weiß, das doppelte des Welt-Goldes, bzw. 400 Jahre lang die Weltproduktion allen Silbers…
    Die restlichen 230 Länder habe ich mir aus nachvollziehbaren Gründen gespart…!

    (Schulden 10 Billionen Euronen, Welt-Gold 160.000 to, Silberjahresproduktion 20.000 to)

    Frohe Recherche…

  6. Gerd Vogelsang sagt:

    …..zur Besenkammer fällt mir nur ein:’Mensch M…., herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs in 9 Monaten.
    Zwar fällt mir zu Tenhagen schon lange nichts mehr ein, außer dass er mal den Frisör wechseln könnte und seinen Namen in ‚Ninehagen‘.
    Mindestens,– denn wie es aussieht wird er bald zur Nullnummer.
    Der Gute ist mein persönlicher Berater, eine Art Re-indikator. Kontra reicht nicht mehr………….

  7. Goldundsilberistgeld sagt:

    Der vermutlich letzte Goldexperte der dpa hat beim formulieren seiner Forschungsergebnisse einen schweren Fehler gemacht…er hat ein Wort vergessen!!
    Es heißt die „VERMEINTLICH sichere Häfen” wie Gold und Silber. Hahaha.

    Und ich sitze auf meinem Au und Ag und kriege schon seit 3 Jahren keine Zinsen, essen kann ichs auch nicht und ich fühle mich trotzdem gut…ich muss verrückt sei.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.