Geheime Geschäfte – Goldschmuggel in die DDR

30. August 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Es waren Geschäfte im Verborgenen: DDR-Bürger kauften Gold von Leuten aus dem Westen, die das Edelmetall in die DDR schmuggelten. Grundlage für dieses für beide Seiten lukrative aber gleichzeitig illegale Geschäft war das extreme Goldpreisgefälle zwischen West und Ost. Da Edelmetalle in der DDR rar waren, hielt man den Goldpreis künstlich hoch. Die Bürger sollten dazu gebracht werden, ihre wertvollen Vorräte zu verkaufen. (Link zum MDR)

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.