Frank Meyer im Gespräch mit Stefan Riße: „Bäume wachsen nicht in den Himmel“

6. März 2013 | Kategorie: Aufgelesen

Die Kurse an den Aktienmärkten werden zunehmend von den Notenbanken gemacht – mit billigem Geld und dank mangelnder Alternativen. Wie weit Anleger der Euphorie an den Märkten trauen können und was den Kursauftrieb jäh beenden könnte, darüber redet Börsenkorrespondent Frank Meyer mit dem Fondsmanager Stefan Riße. —-> Telebörse

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.