Stefan Riße „Was passiert nach der US-Wahl?“

6. November 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Die Wall Street bevorzugt traditionell die Republikaner, denn sie stehen im Ruf, wirtschaftsfreundlicher als die Demokraten zu sein. Bei diesen Präsidentschaftswahlen könnten die Investoren und Anleger mit Mitt Romney dennoch auf das falsche Pferd setzen, wie Fondsmanager und Buchautor Stefan Riße sagt. Fed-Chef Ben Bernanke ist dabei Rißes Hauptargument. —> zur Telebörse

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar