Fitch stuft Griechenland auf CCC ab

17. Mai 2012 | Kategorie: Aufgelesen, Kommentare

Die zu gleichen Teilen im Besitz der französischen Fimalac Holding und der amerikanischen Mediengruppe Hearst befindliche Ratingagentur Fitch hat Griechenlands Rating von B- auf CCC herabgestuft. Der Schritt wurde mit dem Risiko eines Austritts des Landes aus der Eurozone begründet.

The downgrade of Greece’s sovereign ratings reflects the heightened risk that Greece may not be able to sustain its membership of Economic and Monetary Union (EMU).

Ein Austritt habe auch Auswirkungen auf die Einstufung anderer Eurostaaten, so Fitch.

A Greek exit from EMU would break a fundamental tenet underpinning Fitch’s sovereign and other ratings in the eurozone as well as exacerbating economic and financial risks facing other EAMS.

Auch an der Bankenfront geht es zunächst mit den seit Monaten angekündigten Herabstufungen europäischer Banken weiter. Wenig überraschend steht auch hier Spanien im Fokus.

Tja, eine leider bereits seit einigen Jahren absehbare Entwicklung strebt nun ihrem Höhepunkt zu. Schade um die vertane Zeit, zumal diese teuer erkauft wurde, was sowohl monetär als auch unter dem Gesichtspunkt der politischen Glaubwürdigkeit zu verstehen ist.

Zur Seite von Fitch.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.