Ersatzwährungen: Gold und Silber als Rettungsanker in der Euro-Krise

11. Juli 2011 | Kategorie: Aufgelesen

Angesichts neuer Sorgen um den Euro setzen Investoren vermehrt auf Gold und Silber. Für risikobewusste Anleger gibt es noch andere Möglichkeiten. WELT ONLINE.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Ein Kommentar auf "Ersatzwährungen: Gold und Silber als Rettungsanker in der Euro-Krise"

  1. tizian sagt:

    Diamanten? Als Rettungsanker? -ick gloob, meen Hamsta bohnert!

    April April bei der Welt online!
    – Diamant ist ja genau so gut teilbar wie Gold 🙂 – obwohl, ich hab mal gelesen, es wäre der härteste Stoff auf Erden. hmm…
    -Steuerfrei erwerbbar ist Diamant wohl auch ? So wie Gold 🙂 yep!
    Vor allem Laien sehen dem Stein sofort und ohne Lupe Reinheitsgrad und Karat an, gell ? 🙂

    Nach der Lektüre dieses Welt online Pamphlets habe ich meinen Hamster Bohnern gehört. Ganz ehrlich. Ohne Witz.

    Es gab mal eine Zeit, in England, vor circa 80 Jahren, da hat man Diamanten (wieviele weiss ich nicht) in die Nordsee „verklappt“, weil die Diamant Preise an der Londoner Börse einbrachen… -kein Witz!
    …nur Geschichte.
    TIZIAN
    P.S. physisches Gold & Silber sind Geld, alles andere ist Spekulation.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.