Einmal für 7,30 EUR – Von Frankfurt (Main) nach Gernsheim (Rhein)

20. Dezember 2010 | Kategorie: Aufgelesen, RottMeyer, Zeitlos

Die Bahn. Wenn sie kommt, kommt sie prompt. Oder auch nicht. Die Bahn. Ein Erlebnis außerordentlicher Freude und ein Trip für die Sinne. Für 7,30 Euro ist man dabei, vor allem wenn man ein dringendes Bedürfnis hat und eine „Grube“ sucht… (Bitte nur vorsichtig öffnen…)

7,30 EUR. Was kostet die Welt. Inklusive einer Blitzbullemie. Wozu eigentlich Weight Watchers oder andere Diäten? Bahn fahren!

Moment, der Reihe nach!
Hände waschen ist später…


Erst einmal schauen, wer hier drin alles so lebt…


Glück gehabt!

Ob der Vorstand hier auch Platz nehmen wollte? Keine Ahnung. Aber vielleicht handelt es sich um eine bislang unbeabsichtigte Kampagne gegen Inkontinenz. Zum Glück herrscht hier strenges Rauchverbot!

©Frank Meyer

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "Einmal für 7,30 EUR – Von Frankfurt (Main) nach Gernsheim (Rhein)"

  1. rolandus sagt:

    Stimmt überhaupt, hatte vergessen das man heute ja auch mit dem Handy fotografieren kann, da hätte ich heute auch mit vertsopften Waschbeken und Wasserlachen auf der Erde aufwarten können oder vielleicht den Hühnerhaufen in FFM .

    Was waren das noch für Zeiten in den 80er? OK die Klosetts sahen haargenau so aus, aber Verspätungen in der Menge oder vollgestopfte Züge wo die Leute wieder per Pol gezwungen werden auszusteigen…undenkbar (ausgenommen natürlich die Soldaten)

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.