Eine rechtsstaatliche Tragödie

13. Juni 2013 | Kategorie: Aufgelesen

Das Verfassungsgericht dürfte sich der EZB nicht in den Weg stellen. Die Verhandlung über die Euro-Krisenpolitik erweist sich damit als rechtsstaatliche Tragödie und Präludium zum Ende der sozialen Marktwirtschaft. via Gastbeitrag: Eine rechtsstaatliche Tragödie – Gastbeiträge – Meinung – Handelsblatt.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.