Ehemaliger n-tv-Moderator: Michael Mross bei Unfall schwer verletzt

9. März 2016 | Kategorie: Aufgelesen

Ehemaliger n-tv-ModeratorMichael Mross bei Unfall schwer verletzt Der ehemalige n-tv-Moderator Michael Mross ist bei einem Unfall in Sri Lanka lebensgefährlich verletzt worden. Der 58-Jährige verliert mehrere Körperteile, als ein Auto in ein Café rast, in dem er sitzt.

Meine Gebete gelten Dir, lieber Micha. Ich bin so schockiert und in Gedanken in diesen Stunden bei Dir. Frank.

Quelle: Ehemaliger n-tv-Moderator: Michael Mross bei Unfall schwer verletzt – n-tv.de

 

10 Kommentare auf "Ehemaliger n-tv-Moderator: Michael Mross bei Unfall schwer verletzt"

  1. Alex sagt:

    Ich verstehe das überhaupt nicht. Nach so einem Unfall ist man dann imstande, darüber zu berichten? Wer hat sich diesen Scherz erlaubt? Mross selbst? Wurde seine Seite möglicherweise gehackt? Das Ganze kann nur eine Ente sein!

    • Frank Meyer sagt:

      Erst nix verstehen und dann das Ganze für eine Ente zu halten.. Was sind Sie denn für einer? Schämen Sie sich!

      • Alex sagt:

        Lieber Frank,

        ich wollte sicherlich keinem zu nahe treten, weder Ihnen noch Michael Mross! Jedoch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man sich nach einem derart verheerenden Unfall in der „Pflicht“ sieht, darüber zu berichten. Es kann durchaus sein, dass Michael Mross nur schlecht geträumt hat. Er schreibt ja auch von einem „Albtraum“.

        Übrigens nahm auch n-tv lediglich seine Seite als Quelle für diese Meldung. Was wiederum nichts zu bedeuten hat.

  2. günni sagt:

    Hallo Herr Meyer,
    ob Michael Mross wirklich diesen schweren Unfall gehabt hat, kann ich nicht beurteilen,wobei er auf seiner Homepage,worauf sich bisher alle Medien berufen,die Geschichte als Albtraum geschildert hat! Als halbwegs klar denkenkender Mensch kann ich aber nicht nachvollziehen,dass Herr Mross nach diesem Unfall am Sonntag,wo er das linke Bein gebrochen,das rechte Bein,die rechte Hand und 2-3 Liter Blut verloren hat,zwei Tage später,persönlich!?,auf seiner Homepage darüber berichtet! Ein Mensch in diesem Zustand liegt,mit Schmerzmitten vollgepumpt auf der Intensivstation im Koma! Nennen sie doch einfach ihre wirklich belastbaren Quellen und tragen sie zur Aufklärung bei! Sie reden doch sonst auch Tacheles!

    • Frank Meyer sagt:

      Es sollte genügen, dass es so war.
      Wenn Sie es nicht beurteilen können, dann beurteilen Sie es bitte auch nicht.
      Auch wenn die „Neugier“ so groß ist, haben Sie schon mal was von Privatshpäre gehört?
      Wenn die Öffentlichkeit etwas erfahren soll, dann wird das Michael tun, nicht ich.

  3. stonefights sagt:

    Nun brennt es mir doch unter den… und die Finger jucken, auch wenn ich mich sehr selten hier äußere und hierzu (eigentlich) nichts sagen (=schreiben) wollte ! Auch fiele es mir schwer, bei so manchem Kommentar sachlich zu bleiben, hoffentlich wird es mir mit den nächsten Buchstaben gelingen 😉 Ich bewerte definitiv hiermit nicht irgendwelche Eindrücke und Vermutungen, denn meine bleiben bei mir… 😉
    Aber was soll diese ganze Fragerei ! Sind wir schon so abgestumpft vom „Tages schauen“ und dem dort vollzogenen „only bad News are bed News“ ? Ein wenig „Anstand“ und „Feingefühl“ sollte auch in den sog. „sozialen“ ? Medien vorhanden sein. Das Gegenteil von „sozial“ ist bekanntlich „asozial“ 😉 Würde sich aber Marketing technisch schwerer verkaufen lassen 🙂
    Drum, wer fraget, der werfe den ersten Stein 🙂 Und wer schwache Antworten beschreibt, hat bereits geworfen, ohne Fähigkeit der Reflektion. Weiter so mit den noch kostenfreien Anfeindungen, sie erhöhen zumindest die Anzahl des belegten Speicherplatzes, um Kosten zu erhöhen. Mehr Nährwert sehe ich in manch einem Kommentar nicht, hier und anderswo. Wartet doch erst einmal ab und haltet die Finger still.
    Oder fragt ihr während einer Beerdigung auch die Witwe, wie hoch die Erbschaft sein wird, oder ob der gerade Begrabene vielleicht ein Anderer war, so dass der Ehemann die fröhliche Erfahrung des Wortes „Ex“ er-Leben darf, also gar seinen Tod vorgetäuscht hat ?
    Ich fasse es einfach nicht, was hier und anderswo an wie ich meine „schlabbernde“ Sensationsgier unterwegs ist.
    Wer mich nun meiner Gedanken wegen angreifen möchte, kann dies tun, ich werde ihn nicht duellieren 😉
    Also viel Spaß beim weiteren Monolog mit der eigenen Interpretation seines Tuns.
    LG; stonefights

  4. samy sagt:

    Junge, junge, das klingt übel.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/67860-sri-lanka-unfall

    Ich wünsche Herrn Mross ganz viiiiiiel Kraft (!) und beste Genesung.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.