Edelmetallhandel: Erwartete Lieferengpässe bei Gold und Silber

11. August 2011 | Kategorie: Auf die Ohren, Kommentare, RottMeyer

von Frank Meyer

Man kann oder soll den Eindruck gewinnen, alle Welt rennt in Gold bzw. und alle haben schon Gold gekauft. Das steht zumindest in den Zeitungen. „Experten“ sprechen von der ultimativen Blase. Und die Charts „quietschen“ an der Decke. Wie sieht es wirklich im Edelmetallhandel aus? Es wird eng…

Gold erreichte am Mittwoch knapp 1.800 US-Dollar und 1.267 Euro. Es hält sich partout nicht an die Expertise der Analsten und der Verbraucherzentralen. Böses Metall eben… Dazu ein weiterer Podcast mit Jörg Schuster vom Goldhändler Taurus Edelmetalle..

 

Schlagworte: , , , ,

5 Kommentare auf "Edelmetallhandel: Erwartete Lieferengpässe bei Gold und Silber"

  1. j.claude sagt:

    erstklassiges interview,obwohl es nicht um silber als das metall der zukunft gegenagen ist.

    selbstverständlich hat silber so eine art twitterfunktion.
    sprich edel/industriemetall…

    aber auch da muss man differenzieren.

    silber wird über kurz oder lang in sachen zukunftstechnologie.
    eindeutig outperformen.

    kein metall hat nur ansatzweise ähnliche eigenschaften
    in sachen filtertechnik und desinfektion.
    bereiche die in allernächster zukunft allerhöchste priorität haben werden.
    egal wie sich die wirtschaft entwickelt.
    silber physisch,kann sich in keinem szenario extrem verbilligen.
    ob inflation,depression.
    das ist auf jahre gesehen der sichere hafen.

    daneben eine „nestle“ und der winter macht mir keine angst;-)

  2. Marcus sagt:

    Ich lese grade einen Artikel in Der Welt von E. Grandinger. Der ist immer gut informiert – so scheint es – und sachlich. Die Sachlichkeit macht seinen Inhalt noch schlimmer. Er schreibt über die Struktur des Euro-Rettungsschirm als SPV in Luxemburg. Der SVP greift direkt auf die deutschen Leistungsbilanzueberschuesse zu und steht natuerlich ausserhalb des Bundestage. Das war mir so nicht klar. Ich wiederhole meinen Wunsch, mal ein Interview mit grandinger hören zu wollen. Danke und Gruß Marcus

  3. auroria sagt:

    Komme gerade vom Lateiner in München.
    Da war so viel los, dass man sogar vor der Tür warten musste (und wer den Laden kennt, weiss dass das nicht gerade der kleinste ist).

    Dafür habe ich noch einen 1 Kilo Silber Koala dort bekommen, aber von 2009, muss wohl jemand verkauft haben.

    PS: Für den Fall dass von dort jemand mitliest: Wenn nur 1 der 4 MitarbeiterInnen, die dort im nur rumstehen und im wesentlichen die Tür aufhalten, statdessen eine „Schnellkasse“ besetzen würde, könnte man das ganze dort schon erheblich beschleunigen.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.