Drachensturm: Wie China & Co. den Westen erobern

11. Februar 2015 | Kategorie: Auf die Ohren, RottMeyer

von Frank Meyer

Markus Gärtner ist wieder zurück in Deutschland. Vor wenigen Tagen erschien sein neues Buch: „Drachensturm – Wie China und Co. den Westen erobern.“ Und das gerade zu einer Zeit, in der dem Reich der Mitte der Dampf ausgeht, heißt es von westlicher Seite. Ist dem wirklich so? Sie werden staunen… Ein Interview mit Markus Gärtner…

Chinas Wirtschaft hat in den letzten Jahren ein rasantes Wachstumstempo hingelegt. Von der „Werkbank der Welt“  transformiert es sich zu einem System, welches immer stärker mit den etablierten Industriestaaten zu vergleichen ist. Wenn China einen neuen Weg einschlägt, also um die Ecke biegen will, vielleicht sollte es zuvor dann ganz gewollt bremsen? Anhand vieler Beispiele berichtet Markus Gärtner in einem Buch, mit welcher Strategie China unterwegs ist – und warum wir uns auch hierzulande fürchten sollten. Dazu zählt auch der Aufstieg des Yuan von der Handelswährung zu einer Reservewährung. Welche Chancen hat das Ausland überhaupt noch gegen das China der Zukunft im Verbund mit den BRICS? Das Interview erschien zuerst auf der „Metallwoche“



Drachensturm

 

Themen der Sendung

Sorgen um China begründet oder nicht?
Vor dem Abbiegen: Abbremsen!
Kunst der Eroberung: Wo und China überrollen wird… (Beispiel: Automobilindustrie)
Wo China schon die Macht übernimmt
Masse und Klasse.. Wen verdrängt es?
Tata: Kluge Übernahmestrategien 
Das meiste steht nicht in der Zeitung
Leise Übernahmen
NSA befeuert chinesische Nachfrage  
Müssen wir Angst haben?
Der Yuan auf dem Weg zur Reservewährung…
Wie wird Amerika reagieren? Zuschauen?
Welchen Herrscher hätten`s denn gerne? USA oder China?
Die feine Form der Demütigung
Wirtschaft am Reißbrett?
Und die Demokratie
Hürden und Stolpersteine auf dem Weg zur Weltmacht
Die Rolle des Goldes bei den BRICS
Gold in Asien
Blick ins Jahr 2025



 

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

4 Kommentare auf "Drachensturm: Wie China & Co. den Westen erobern"

  1. MFK sagt:

    Interessantes Interview. Danke hierfür. Mir wird Angst und Bange um Länder wie Griechenland, Portugal, Frankreich etc.

  2. Avantgarde sagt:

    Danke für das Interview!

    Ich würde ergänzend den Martin Jaques empfehlen, der sich sich schon etwas länger mit diesem Thema beschäftigt.

    When China Rules the World
    https://www.youtube.com/watch?v=3G1EyvRZmOs
    Er spricht ab Min. 5:30
    Wer etwas Englisch kann sollte sich das wirklich mal anhören – es lohnt sich!

    Man kann die Welt auch mit anderen Augen – mit den Augen der Asiaten sehen.
    Und vielleicht wird man das in einigen Jahren auch tun müssen.
    Die Herrschaft des Weißen Mannes und die Zentriertheit auf den Westen kippt bzw. geht gerade zu Ende.

  3. Argonautiker sagt:

    Ein Australischer Freund schickte mir vor ein paar Tagen einen Witz.
    Vielleicht passt er hier ja rein.

    A Chinese guy goes into a Jewish-owned establishment to buy black bras, size 38.

    The Jewish store keeper, known for his skills as a businessman, says that black bras are rare and that he is finding it very difficult to buy them from his suppliers. Therefore he has to charge $50.00 for them. The Chinese guy buys 25 pairs.

    He returns a few days later and this time orders 50. The Jewish owner tells him that they have become even harder to get and charges him $60.00 each.

    The Chinese guy returns a month later and buys the store’s remaining stock of 50 and this time for $75.00 each.

    The Jewish owner is somewhat puzzled by the large demand for black size 38 bras and asks the Chinese guy, „Please tell me. What do you do with all these black bras?“

    The Chinese guy answers: „I cut them in half and sell them as skull caps to Jewish men for $200.00 each.“

    ….and this is why the Chinese own us!

  4. bluestar sagt:

    Sehr interessantes Interview, vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.