Dispo-Peer & Zins-Kipping: Her mit der Dispo-Grenze!

6. Mai 2013 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer, Zeitlos

von Frank Meyer – Ärgern Sie sich auch so über hohe Dispo-Zinsen? Selbst daran schuld! Aber es gibt Hoffnung. Peer Steinbrück ist gerade im Wahlkampf und liefert eine Steilvorlage für potentielle Wähler mit überzogenen Konten – die Dispozins-Bremse. Warum nur will Peer Steinbrück den Banken schaden? Nein, tut er ja nicht. Aber Sie können das, wenn Sie es wollen…

Großer Jubel kurz nach der Zinssenkung der EZB auf. Damit werden auch die Dispo-Zinsen günstiger, aber noch nicht günstig genug, so die Politik. Deshalb ist das jetzt zum Wahlkampfthema geworden. Her mit der Dispo-Bremse! Das Thema trifft die Volksseele. Inzwischen überbieten sich die Parteien. Während Steinbrück eine Dispo-Grenze von sieben Prozent oberhalb des EZB-Leitzinses fordert, also 7,5 Prozent, hat Linken-Chefin Kipping die SPD schon überrannt. Sie fordert fünf Prozent über dem Leitzins! Wann kommen FDP und CDU? Nun, wahrscheinlich erst etwas nach der Wahl. Sollen doch die anderen Forderungen stellen, die CDU setzt nach der Wahl alle um.

Wo sind die Grünen? Sie werden sich doch auch hier noch einmischen wollen. Am Wochenende forderte ein Grüner die Abschaffung der Zigarettenautomaten. Es kann jeden Moment passieren, dass sie sich auch hier einmischen.  Im Wahlkampfprogramm steht es so: Verbot hoher Dispo-Zinsen… Das Thema mobilisiert die Massen mit den überzogenen Konten. Diese Wählerschaft darf man nicht ignorieren. Nichts darf unversucht bleiben. Der Begriff „Preisbremse“ hat auch wieder gute Chancen für das Unwort des Jahres.

Ich hatte eigentlich die Einführung eines Freibetrags für Guthaben erwartet. Im Sozialismus braucht man ohnehin keinen Mittelstand. Eine Unterscheidung zwischen arm und ärmer dürfte vollkommen ausreichen.

Alle Forderungen, die Dispozinsen zu senken, klingen wie Aufrufe nach Preissenkungen für überteuerte Schokolade. Man könnte auch darauf verzichten. Was halten Sie von null Prozent Zinsen? Geht nicht? Na passen Sie mal auf…(Seite 2)

Print Friendly, PDF & Email

 

Seiten: 1 2

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar