Dimitri Speck: Silber-Interventionen rund um die Uhr

17. November 2011 | Kategorie: Auf die Ohren, Kommentare, RottMeyer, Slideshow

von Frank Meyer

In seinem Buch „Die geheime Goldpolitik“ weist Dimitri Speck nach, wann und wie an den Goldmärkten die Preise manipuliert werden. Diese Berechnung hat er jetzt auf den Silbermarkt angewendet – mit einem für viele erstaunlichen Ergebnis: Auch hier wird manipuliert – mathematisch nachgewiesen und rund um die Uhr. Hier ein Interview mit Dimitri Speck…

Dass es sich bei Gold um ein politisches Metall handelt, dürfte fast unbestritten sein. Dimitri Speck hat in seinem Buch etliche Dokumente aus der FED zusammengetragen, die zusammen mit den Kursbwegeungen vor allem beim Fixing in London und bei der Eröffnung der New Yorker COMEX herum ein Eingreifen nachweisen kann. Gleiches gilt offenbar auch für Silber. Ein Interview mit Dimitri Speck von Staedel Hanseatic…

 

Homepage Dimitri Speck

Die geheime Goldpolitik: Warum die Zentralbanken den Goldpreis steuern

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , ,

2 Kommentare auf "Dimitri Speck: Silber-Interventionen rund um die Uhr"

  1. mfabian sagt:

    Mein Absoluter Lieblings-Essay von Dimitri Speck stammt zwar vom 30. November 2005, ist aber heute eben so gültig wie damals.

    http://www.goldseiten.de/content/kolumnen/artikel.php?storyid=1917

    Must Read!

  2. Avantgarde sagt:

    Vielleicht muss ich das Buch ja doch mal lesen.

    Ich kann diese ganzen Drueckungsgeschichten nicht so recht glauben.
    Klar wird auf kurze Distanz gehalten und geschoben – aber ueber Jahre???

    Wenn ich einen „Druecker“ einstelle und der liefert mir SO ein Ergebnis ab wie das des Gold und/oder Silberpreises der letzten 10 Jahre…
    In nicht so zimperlichen Kreisen haette er dann vermutlich Betonschuhe..

    Zumal es auf dieser Welt unzaehlige Leute gibt, die staendig nach Unter- oder Ueberbewertungen suchen.
    Kann mir einfach nicht vorstellen, dass so eine gezielte Drueckung ueber Jahre funktionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.