„Die Metallwoche XL“ vom 23.April 2011

23. April 2011 | Kategorie: Auf die Ohren, Kommentare, Most Popular, RottMeyer, Slideshow

von Frank Meyer

Was tun Gold und Silber? Ist der weltgrößte Silber-ETF (SLV) in Not? Oder nur aus Papier? Was ist davon zu halten, wenn Blackrock unaufgefordert betont, Anleger sollten sich keine Sorgen machen? Das ist eines der vielen Themen der dieswöchigen Metallwoche, einem „XL-Podcast zum Thema Gold und Silber mit Frank Meyer und Michael, dem „Düsseldorfer“…

Gold auf Rekordkurs, Silber klettert eine Fahnenstange empor. Oder ist das gar keine Fahnenstange im herkömlichen Sinne? Wie kann man diese Preise absichern und welche Rolle spielen inzwischen die Asiaten? Dies und noch mehr in unserem wöchentlichen Rundrumschlag. Und da Ostern ist, hier das dritte Osterei im Osternest – eine extra lange Ausgabe. Bitte schön!

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , ,

35 Kommentare auf "„Die Metallwoche XL“ vom 23.April 2011"

  1. samy sagt:

    Puh, will wirklich nicht nörgeln, aber irgend etwas stimmt nicht mit dem Ton. Auch nach Download. Klingt wie n Roboter. Ist das nur bei mir so?

    VG

    • samy sagt:

      Nööö,

      bin doch durch, war wieder hoch interessant, danke.

      VG

    • stonefights sagt:

      hy samy,
      „Michael“ hat sich nur ein wenig „blechern“ angehört, „Frank“ ging.
      lg

    • Frank Meyer sagt:

      Hmmm…. Nicht Möhren ins Ohr stecken, sondern die kleinen Lautsprecher. Bislang gab es keine Beschwerden. Spype zu Skpye…

    • Frank Meyer sagt:

      Ich habe es hier zu Hause noch mal angehört. Michael auch. Okay, wir haben keine Superdooper-Lautsprecher. Aber es hat irgendwie gut funktioniert. Kann es an den Einstellungen auf Deinem PC liegen?

      • holger sagt:

        Ich denke, dass ihr beide unterschiedliche Mikrofone oder Headsets benutzt. Michael klingt (bei mir jedenfalls) recht deutlich, klar und etwas lauter als Du (Qualität bei Skype ist recht gut). Jedenfalls kein Echo drin. Kann aber auch an der Lautstärkeregelung von Skype oder der Einstellung liegen oder der Abstand zum Mikro (bei Dir Frank). Aber ansonsten ist doch perfetto.

      • samy sagt:

        Guten Abend,

        nö, hatte kein Möhre im Öhre …

        Es liegt wohl an dem Rechner an dem ich über Ostern sitze. Also irgend welche Hardwareprobleme auf meiner Seite, weil sich sonst garantiert auch andere gemeldet hätten. Sorry für die Umstände, werde mir das mal für die Zukunft merken!

        VG

  2. Verstehnix sagt:

    Hi Frank

    Das ging ja rasch mit dem Umzug! Die Vorhänge sind schon wieder oben, in der Küche blubbert die Kaffeemaschine und auf dem Tisch liegt ein dickes Osterei.
    Danke für Eure super Informationen! Und frohe Ostern!

    LG
    Verstehnix

  3. ron sagt:

    Bitte das nächste mal QE 3 diskutieren! QE 2 läuft ja im Juni aus. Meiner Meinung nach gibt es kein offizielles QE 3. Das müßte dann eine sehr schwierige Marklage werden. Ähnlich 2008? Darauf bin ich mal gespannt. Das wird auch ein Grund sein warum HUI und XAU im Moment so schlecht laufen. Der Dollar wird dann wieder stärker.

    • Silber ist ein "heißes" Eisen sagt:

      ja auch mich interessiert das Thema QE3 (und den möglichen Auswirkungen ?) und wann das entschieden wird ?

      Schade das es nur den vorläufigen COT-Bericht gibt.

      Aber auch der ist hochinteressant. Kann der Düsseldorfer oder Frank diesen vielleicht mal érklären ? Welche Bewegung (der jeweiligen Teilnehmer) werden allgemein wie bewertet ?

      Vielen Dank, S.I.E.H.E

    • Frank Meyer sagt:

      Hallo Ron,

      wir haben uns dem Thema hier http://www.rottmeyer.de/index.php/edelmetalle-hui-minen-pfui-warum/ ausführlich gewidment. Das QE2,3,4,5,6, nicht der einzige Grund, sondern der Auslöser der Angst wie es 2008 war.

      Der Hauptgrund ist wohl, dass die „großen Jungs“ long Metall, Short Minen spielen und den „Spread“ handeln“

      Grüße!

  4. Andre sagt:

    Toll…..das dritte und für mich informativste Osterei :-). Vielen Dank an euch beide. Immer wieder sehr lehrreich eure Metallwoche. Ich wünsche euch beiden Frohe Ostern und hoffe, das Ihr genau so viele Eier in euren Nästern findet wie die Leser dieses Blogs.

  5. Jochen sagt:

    Hallo Dreamteam,

    vielen Dank für die Metallwoche.

    Aus gegebenem Anlass überreiche ich zwei virtuelle Ostereier im XXL Format.

    Schönes Wochenende !

  6. EDE sagt:

    Frohe Ostern! Die Podcasts sind klasse und bleiben uns hoffentlich noch lange erhalten! Frank und die Kollegen machen sich da echt richtig Mühe – sogar an Ostern. Respekt. Eine Frage habe ich noch: Wer steckt hinter Michael – der Düsseldorfer? Darf das Rätsel gelüftet werden?

  7. Stefan sagt:

    Hallo Frank,

    vielen Dank für diese Site und vor allem vielen Dank für die Metallwoche, auf die ich mittlerweile jedes Wochenende schon sehr warte.

    Du schreibst es in den Bedingungen für die Kommentarfunktion ganz richtig, dass dies ein kostenfreies Angebot ist. Das finde ich klasse und es soll auch gerne so bleiben, aber Spenden seht Ihr doch sicherlich durchaus gerne, oder? Ich würde mich gerne an euren Kosten beteiligen. Wie kann ich das tun?

    Beste Grüße,
    Stefan

    • Frank Meyer sagt:

      Hallo Stefan, Danke für das Feedback. ich habe jetzt mal unten rechts einen „Opferstock“ eingerichtet.

      Wir werden darüber berichten, was wir mit dem Inhalt machen.
      Vielleicht machen wir ja irgendwann alle einmal eine Bloggerparty am Rhein.
      Ich unterstütze übrigens die Tevanko-Stiftung. Hier geht es zur Homepage von Tevanko

  8. Zehntberater sagt:

    Hallo Metallwochen-Team,
    ich möchte Euch ebenfalls zu dieser tollen Site beglückwünschen. Ich
    würde sogar einen schlechten Ton in Kauf nehmen, so lange ich Euch
    nur irgendwie verstehen könnte.
    Vielleicht könnt Ihr bei Gelegenheit mal auf den CFD-Handel eingehen.
    …da war doch noch etwas? Achso, Frohe Ostern natürlich

    • Frank Meyer sagt:

      @Zehntberater (netter Name!) Willkommen auf dem Blog!

      Wir schauen uns die Edelmetalle in physischer Hinsicht an. Sind CFD`s „geeignete“ Instrumente, um sich von seinem Geld zu trennen?
      Wir möchten aus diese Art des Handels nicht eingehen. Absicherungen mit Optionen oder Short-ETF`s schon.
      Grüße von Frank Meyer

  9. Zehntberater sagt:

    Nunja, ich dachte, mit einem CFD würde man wie beim physischen Metall
    mindestens 1:1 an den Kursbewegungen partizipieren. Und das sowohl auf der Long- wie auf der Shortseite. Bin ich denn da auf dem Holzweg?

  10. Adeke sagt:

    @ EDE

    Hi, EDE,

    kann Deine Neugier, wer sich hinter dem Alias „der Düsseldorfer“ verbirgt, richtig gut verstehen: Jemand, der uns wenig zu sagen hätte, würde uns wohl kaum interessieren.

    Das für uns Wesentliche wird aber dennoch offenbar: Das profunde Fachwissen und die exzellente Vortragsweise, und zwar mündlich wie schriftlich.
    Findest Du nicht auch, dass die Metallwoche vielleicht auch deshalb so viel Begeisterung findet, weil wir nicht nur so viele erhellende Infos erhalten, sondern zudem auch so gut zuhören können. Mir fällt z. B. auch die gekonnte Modulation mit der Stimme auf – damit uns nicht die Füße einschlafen.

    Ich denke, es ist jemand, der auch viel Praxis im Vortrag hat. Und dass „der Düsseldorfer“ bei all dem nicht einmal „profilneurotisch“ unter seinem eigentlichen Namen auftritt, spricht doch umso mehr für ihn.

    Wenn ich hier unter einem Alias schreiben darf, so bin ich richtig froh darüber – aus ganz anderen Gründen … . Ach Du meine Güte! Jedes Mal nehme ich mir vor, dass es nun aber auch wirklich der letzte Kommentar gewesen sein soll … .

    VG und noch schöne Restfeiertage!

    • EDE sagt:

      Bin halt wirklich einfach nur neugierig: Name des DÜSSELDORFERS ist nicht ganz so wichtig, bin ja auch nur EDE. Man weiß ja nie, wer hier nach uns fahndet. Aber was macht der DÜSSELDORFER? Momentan sortiere ich ihn in die Kategorie BANKER. Aber einer der eher seltenen „Gutbanker“…

      • Adeke sagt:

        Das Wort „Gutbanker“ gefällt mir sehr. Was mich neben den diversen Kompetenzen (Fachwissen, Vortrag) so beeindruckt, ist der deutlich spürbare Wunsch, uns weiterzuhelfen, und zwar gerade ohne Namensnennung, gewissermaßen altruistisch, selbstlos.
        Das Feedback zur Metallwoche spricht hier eine deutliche Sprache.

        Noch einen schönen Ostermontag und eine gelingende Restwoche!

  11. Silverstar sagt:

    Hallo, würdet ihr wohl bitte in einem Artikel noch einmal näher auf die Studien eingehen die einen stark fallenden Silberpreis prognostizieren?
    Stammen die Urheber alle aus dem Bankenkartell?

  12. zf sagt:

    ….einfach nur Danke für die tollen Beiträge.

  13. rolandus sagt:

    Ein österliches Dankeschön ins Ried und nach D dorf. Die Tonqualitätist 1A und, ich finde, sogar besser geworden.

    Das Schlusswort fasst das Gesagte genau so gut zusammen wie die Tonqualität…Noch ist Eitel Sonnenschein… dann ein Gewitter und Abkühlung und dann ein heisser Sommer bevor die „Blätter“(!) fallen.

    Super Arbeit
    rolandus

  14. timesystem sagt:

    Hallo Herr Meyer,
    da war Sie wieder … die Äusserung vom Düsseldorfer.. er hätte bei Silber ein deutlich höheres Kursziel…..gibt es auch eine Zahl? Wir sagen in Hamburg… nun mal „Butter bei die Fische“… Beste Grüsse

  15. Dr. Norbert Walter, Th. Schulte, F. Meyer, F. Hellmeyer, R. Flierl « Currency-Crisis sagt:

    […] http://www.rottmeyer.de/die-metallwoche-xl-vom-23-april-2011/ […]

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.