Der Grund allen Übels: Das Wetter

14. April 2013 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

Von Frank Meyer

Wenn uns Börsenreportern nichts mehr einfällt, dann reden wir eben vom Wetter. Sein Einfluss auf die Kurse ist unverkennbar, vielleicht sogar wissenschaftlich nachgewiesen. Jedenfalls habe ich in dieser Woche viel darüber hören können, wenn wieder etwas schief ging…

Wenn die Wirtschaft gerade absäuft, liegt das am Wetter. Oh, der Export schrumpft in Deutschland. Natürlich wegen des Wetters. Der Winter war lang. Viel wurde geheizt. Deshalb steigen E.ON und RWE. Flaute im Einzelhandel? Ja, es war drei Grad zu kalt. Wie lächerlich!

Auch am Automarkt herrscht angeblich wegen des Wetters Flaute, besonders in Südeuropa. „Ohne Moos nix los“ gilt dort nicht. Wenn der Sommer zu heiß wird, brechen dann die Umsätze noch weiter ein? Logisch? Logisch! Jedenfalls für die Klempner in den Expertenabteilungen. Reim Dich, oder ich fress Dich.

In dieser Woche stieg der DAX. Wohl wegen des Wetters. Auch der Euro stieg an. Wetterbedingt. Man sollte ihn abschaffen. Pardon, es, das Wetter.

Apropos Euro. Jeder liebt ihn, wie wir im Handelsblatt erfahren haben. In einer Umfrage war er mit 69 Prozent der Liebling aller Deutschen. Nur auf dem Mars war die Zustimmungsquote mit 115 Prozent geringfügig höher. Das schaffen wir auch, spätestens bis zur Bundestagswahl. Schließlich ist er ja eine Frage von Krieg und Frieden in Europa.

Mitten im Wahlk(r)ampf titelt die taz, „Zu blöd zum Googeln“ über die SPD. Ihr Wahlkampfslogan „Das Wir entscheidet“ stammt nämlich von einer Zeitarbeitsfirma, was aber gut passen würde. Da Zypern jetzt 23 statt 17,5 Milliarden Euro braucht, und andere Euroländer nach der Bundestagswahl noch etwas mehr, würde der SPD-Slogan für Peer Steinbrück als Finanzminister in einer großen Koalition passen: „Das WIR entscheidet“, wenn das DU bezahlt. Hauptsache Frühling!

Frank Meyer, Kolumne in den Lübecker Nachrichten (Langfassung)


Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , ,

2 Kommentare auf "Der Grund allen Übels: Das Wetter"

  1. crunchy sagt:

    Yau, alles klar: Lavandou 16 Grad, Kronberg 22.
    Daheim ist´s am Schönsten.

  2. spanien sagt:

    Protest, sagt das Wetter bei soviel Schuldigkeit und schiebt die Schuld dem COOLSTROM (Golfstrom) zu.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.