„Der Elefant hat sich auf die Couch gesetzt!“

30. Oktober 2015 | Kategorie: RottMeyer

von Andreas Hoose

Steht Deutschland vor einer Staatskrise? Sind wir womöglich schon mittendrin? Die wichtigste Frage aber lautet: Welche Schlüsse zieht jeder Einzelne aus den aktuellen Ereignissen?

Ist das nicht ein hübsches Bild, das wir diesmal zur Überschrift auserkoren haben? Einen Elefanten, der da plötzlich mitten im Wohnzimmer auf der Couch sitzt, so etwas sieht man nun wirklich nicht alle Tage. Doch wie ist es möglich, dass es immer noch so viele Menschen gibt, die so ein Riesenrüsseltier in der guten Stube glatt übersehen?

Der-Elefant-hat-sich-auf-die-Couch-gesetzt-Kommentar-Andreas-Hoose-GodmodeTrader.de-1

Um den „Elefanten“ zu erkennen, der es sich mitten in unserem Wohnzimmer gemütlich gemacht hat, genügt es völlig, sich einige wenige (!) Nachrichten der jüngsten Vergangenheit zu Gemüte zu führen:

Da berichtet der Bayerische Rundfunk in dieser Woche doch tatsächlich, dass Reisepässe von Migranten, die beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) abgegeben wurden, einfach so verschwinden. Offenbar ist der „Organisationsweltmeister“ nicht in der Lage, wichtige Dokumente von Flüchtlingen zuverlässig aufzubewahren.

N24 spricht in diesem Zusammenhang übrigens von „Schlamperei im Amt“.

Schlamperei? Das klingt nach zerstreutem Professor, den man ob seiner sympathischen Schrulligkeiten eigentlich lieb haben muss. Müssen wir das zerstreute BAMF jetzt also ganz besonders herzen? Oder gibt es womöglich ganz andere Gründe für die plötzliche Schwindsucht bei Flüchtlingspässen?

Das Merkwürdige ist nämlich: Betroffen sind vor allem Migranten aus Ländern, die als sicher gelten. Balkan-Flüchtlinge etwa oder Kosovo-Albaner, die in den allermeisten Fällen abgeschoben werden müssen.

Nachdem deren Pässe nun aber unauffindbar sind, in München sollen 20 Prozent der dort abgegebenen Reisepässe verschollen sein, „müssen“ diese Flüchtlinge jetzt eben in Deutschland bleiben. Und zwar selbst dann, wenn sie ausreisen wollten.

Wer das möchte, der kann natürlich gerne an solche Zufälle glauben. Wer dagegen eins und eins zusammenzählt, der wird auf ganz andere Schlussfolgerungen kommen. Und er wird hören, wie ihm der Elefant laut ins Trommelfell trötet…

Der Verfassungsstaat ist in Gefahr…

Vergessen wollen wir auch nicht den früheren Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Willy Wimmer. In einem bemerkenswerten Interview für Kopp-Online sagte der CDU-Politiker in dieser Woche, Kanzlerin Merkel habe Deutschland in eine Situation geführt, die nicht mehr zu beherrschen sei. Wimmer sieht den Verfassungsstaat in Gefahr – und dies sei verknüpft mit dem Namen Angela Merkel.

Die Einschätzung von Willy Wimmer deckt sich übrigens mit einer aktuellen Warnung deutscher Sicherheitsbehörden. In einem Dokument von Verfassungsschutz, Bundeskriminalamt, Bundesnachrichtendienst (BND) und der Bundespolizei, das der „Welt am Sonntag“ vorliegt, heißt es:

„Die deutschen Sicherheitsbehörden sind und werden nicht in der Lage sein, diese importierten Sicherheitsprobleme und die hierdurch entstehenden Reaktionen aufseiten der deutschen Bevölkerung zu lösen.“

Noch einmal zur Verdeutlichung: Nach eigener Einschätzung SIND die genannten Behörden mit Stand Ende Oktober 2015 bereits außerstande, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Beim Blick auf das folgende Video sind die Äußerungen nachvollziehbar. Was Sie hier sehen, das ist die aktuelle Lage im Flüchtlingslager am österreichischen Grenzübergang Spielfeld. Und wenn Sie sich fragen sollten, warum Sie diese Bilder bei ARD und ZDF nicht zu sehen bekommen, dann richten Sie ihre Anfrage bitte an den jeweiligen Sender.

Ein General sagt „Nein“

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang eine Meldung aus der obersten Führungsetage der Bundeswehr: Der Chef des Einsatzführungskommandos, Generalleutnant Hans-Werner Fritz, verweigert der Bundesregierung den Gehorsam.

Berlin hatte zuletzt immer wieder gefordert, wegen der Migrantenkrise die Armee verstärkt im Inneren einzusetzen. Doch mit dem Verweis auf das Grundgesetz hat der General dem Ansinnen der Regierung einen Riegel vorgeschoben: Unser Auftrag ist klar definiert und durch das Grundgesetz begrenzt“, stellte Fritz klar. Wer sich mit militärischen Gepflogenheiten ein wenig auskennt, der hat eine ungefähre Vorstellung davon, was dieses Signal bedeutet.

Der-Elefant-hat-sich-auf-die-Couch-gesetzt-Kommentar-Andreas-Hoose-GodmodeTrader.de-2

Ganz schön mutig: General Hans-Werner Fritz verweigert der Bundesregierung den Gehorsam…(Quelle: Bundeswehr)

In Zeiten fortgesetzter Rechtsbrüche höchster Regierungsstellen kann man die Haltung des standhaften Generals gar nicht hoch genug einschätzen: Offenbar gibt es auch in den obersten Führungszirkeln unserer Republik noch Menschen, die das Grundgesetz achten und sich daran halten.

Ein weiterer „Elefantenauftritt“ erwartet uns womöglich schon am Sonntag: Laut Presseinformationen erwägt CSU-Chef Horst Seehofer den Abzug der CSU-Minister Alexander Dobrindt (Verkehr), Christian Schmidt (Landwirtschaft) und Gerd Müller (Entwicklung) aus dem Bundeskabinett. Der Schritt gilt als höchste Eskalationsstufe und letztes Mittel für den Fall, dass Angela Merkel an ihrem Kurs der offenen Grenzen festhält.

Es ist wohl nicht übertrieben, für den Fall des Abzugs der drei CSU-Minister aus Berlin von einer ausgewachsenen Staatskrise in Deutschland zu sprechen. Außerdem wäre anzunehmen, dass dann auch der DAX allmählich auf das Flüchtlingsthema reagieren wird.

Man sieht die Schlagzeilen schon vor dem inneren Auge aufleuchten: „Staatskrise bringt den DAX ins Trudeln“. Was das dann wohl für charttechnische Auswirkungen haben wird? Warten wir gespannt auf die Analysen der Kollegen…

Doch weil das noch längst nicht alles ist, blicken wir abschließend auf aktuelle Entwicklungen in unserem Geldsystem:

Die US-Notenbank hat die nunmehr seit Jahren (!) pausenlos angekündigte Zinswende in dieser Woche erneut verschoben. Ob man sich an Sankt Nimmerlein auf eine Anhebung der Zinsen einigen wird, sagte die Fed nicht. Statt dessen verweist sie auf ihre kommende Sitzung im Dezember.

Natürlich wird auch kurz vor Weihnachten nichts passieren. Denn wegen der gigantischen Staatsverschuldung in den USA und der desolaten Verfassung der Weltwirtschaft, wie auch der US-Konjunktur KANN die US-Notenbank die Zinsen gar nicht anheben. Doch bis Analysten und Experten verstanden haben, was wir an dieser Stelle seit Jahren predigen, wird es wohl noch ein wenig dauern.

Nach Lage der Dinge ist zu erwarten, dass Geldsystemkrise und Flüchtlingsflut in den kommenden Monaten in etwa zeitgleich eskalieren werden. Spätestens dann dürfte es richtig ungemütlich werden. Nicht nur in Deutschland.

Unsere Botschaft von dieser Woche soll daher nicht polarisieren. Wir wollen niemanden aufregen, ärgern und schon gar nicht provozieren. Es genügt völlig, wenn wir den einen oder anderen zum Nachdenken anregen.

Unsere Botschaft lautet:

Wer angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Welt, in Europa, vor allem aber in Deutschland immer noch schweigt, wer jene als „rechte Dumpfbacken“ oder „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft, die besorgt sind, die den Mund aufmachen, und die sich wehren – oder wer sich gar der Illusion hingibt, die Sache in bekannter „Kanzlermanier“ irgendwie aussitzen zu können, der sollte sich allmählich fragen, ob es nicht an der Zeit ist, klar und deutlich Stellung zu beziehen.

Es ist nämlich sehr gut möglich, dass man all jene eines Tages zur Verantwortung ziehen wird, die jetzt tatenlos zusehen, wie nicht nur unser Land erkennbar in den Abgrund geführt wird. Ganz ähnlich wie nach dem Untergang der Weimarer Republik wird man ihnen dann vielleicht die Frage stellen: Warum habt Ihr geschwiegen?

© Andreas Hoose – www.antizyklischer-boersenbrief.de

 

16 Kommentare auf "„Der Elefant hat sich auf die Couch gesetzt!“"

  1. cubus53 sagt:

    Warum habt Ihr geschwiegen ?

    Diese Frage konnte man sich im Lauf der Geschichte schon oft stellen. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern.

    Die Menschen schweigen, weil die Mehrheit nur allzu gerne die Verantwortung an den Staat abschiebt. Der Staat solle doch bitte für sie sorgen und sie ernähren. Besonders gut hat das bei den Nationalsozialisten funktioniert, denn was man den Juden und den Menschen im Osten geraubt hat, wurde an das Deutsche Volk verteilt.

    Die Menschen, die sich auflehnen mit Worten oder Taten, waren schon immer in der Minderheit und wurden sogar vom eigenen Volk als Verräter abgestempelt. Siehe Sophie Scholl oder Graf von Staufenberg.

    Warum sollte es heute anders sein ?
    Wären morgen Wahlen, würde Frau Merkel wieder gewählt.

  2. Al-Harakiri sagt:

    Warum bezeichnen Sie diese Menschen als „Flüchlinge“? Sie reisen aus einem sicheren Staat aus, um in einem anderen noch besser zu leben, das sind keine Flüchtlinge. Es gibt kein „Recht auf besseres Leben“ und das Schlaraffenland ist ein Märchen.

  3. Helmut Josef Weber sagt:

    Ist denn noch Niemandem aufgefallen, dass unsere Bundeskanzlerin das Deutsche Volk verkauft, sobald damit die Interessen der USA unterstützt werden.
    Egal ob Freihandelsabkommen, Lagerung von Atombomben auf deutschem Boden, Beihilfe und Mittäterschaft bei völkerrechtswidrigen Kriegen, Bereitstellung von USA Basen, von denen aus die verbrecherischen Aktionen der USA gestartet werden können, Sanktionen gegen Russland und nun die unselige Flüchtlingspolitik, mit der beliebig viele Terroristen in Deutschland eingeschleust werden können.
    Von der unseligen Europapolitik, die den Amis ebenfalls die Zerstörung des Euro ermöglicht, will ich hier gar nicht erst schreiben.
    Jeder wird sich doch fragen:
    Warum macht diese Frau das?
    Warum fügt somit Deutschland so viel Schaden zu?
    Wird unsere Bundeskanzlerin von den Amis mit dem Tode bedroht, wenn sie nicht „spurt“.
    Nein—viel schlimmer.
    Ich denke, die Amis haben die Stasiakte unserer Bundeskanzlerin und deshalb tanzt sie wie eine Marionette, wenn die Amis Fäden ziehen.

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  4. asisi1 sagt:

    ich hoffe der general fritz behält seine standhaftigkeit.

    • Johnny sagt:

      Nur wenn Generalleutnant Fritz mit seiner Mannhaftigkeit (denn darum geht es, nicht um Standhaftigkeit, sondern Mannhaftigkeit) erfolgreich ist und im Amt bleibt, wäre Walter Eichelburgs (hartgeld.com) Verschwörertheorie von den „verborgenen Eliten“ = vE ad absurdum geführt, denn damit wäre offenkundig, daß es gar kein einheitliches Verschwörerkonzept gibt, sondern Merkel und de Maiziere von anderen Leuten erpreßt würden als der General – oder er ist schlicht das, was wir hoffen, nämlich ein MANN. Schaun wir mal, dann sehn wir ja.

  5. palina sagt:

    die Botschaft von der Schauspielerin Katerina Neumann-Jacob wurde inzwischen über 500.000 mal angeklickt.
    https://www.facebook.com/katerina.jacob/videos/10153082003855738/?fref=nf

    • pn1551 sagt:

      @Palina: Sehr weise und wahre Worte von Katharina. Aber als sie meinte die Flüchtlinge wollen ja auch mal wieder zurück, hat es mir doch einen großen Lacher hervorgelockt. Ich glaube, auch Katharina hat noch immer nicht verstanden, daß hinter dem Flüchtlingsproblem ein ganz anderes Kalkül darhinter steckt.

    • Avantgarde sagt:

      Ich kann mit dem Link nicht viel anfangen. Was soll uns das sagen?
      Selbst wenn die Behörden anders agieren würden und ein paar hundert oder tausend dieser Menschen mehr unterbringen könnten…..
      ….was ändert denn das???? Nix, es ist belanglos….

      Die nächste Million oder mehr für 2016 hat doch bereits die Koffer gepackt.

      Es ist eben nicht so, daß das ein einmaliges Ereignis ist sondern ein nun jedes Jahr wiederholendes.
      Auch weiter weg in Asien und Afrika gibt es Twitter und Facebook.
      Und die Botschaft ist doch klar: man muß einfach nur die Grenze zur BRD überschreiten und schon hat man eine kostenlose Krankenversicherung für die ganze Familie, kostenlose Schulbildung für die Kinder, Anspruch auf Wohnraum und einen generellen Sozialtransfer bis ans Lebensende.

      2014
      Von 154191 abgelehnten Asylbewerbern wurden 113221 dennoch in D geduldet und lediglich 21764 tatsächlich abgeschoben.
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article141080414/Der-gesetzestreue-Auslaender-ist-der-Dumme.html

      d.h. man kann beinahe schon von einem Rechtsanspruch auf soziale Versorgung in D sprechen.

      Also ganz ehrlich:
      Wenn ich irgendwo in Afrika oder Asien unter schlechten Bedingungen wohnen würde…..ich würde mich bei diesen himmlischen Aussichten auch auf den Weg machen und selbstverständlich den Paß wegwerfen.
      Dann soll die BRD mir doch erst mal nachweisen,daß ich nicht aus einem Bürgerkriegsland komme.

  6. bluestar sagt:

    „Warum habt ihr geschwiegen “
    Weil wir verblödet, verblendet, verweichlicht, träge und vor allem feige sind.
    Wie immer gibt es auch Menschen mit Verstand, Herz, Mut und Verantwortung.
    Am Montag war ich bei Legida, hier mein Eindruck:
    Gut 1000 absolut friedliche Menschen mit Sorge und dem Wunsch nach einem friedlichen Leben in Freiheit. Keine Gewalt, keine Hetze. Bürgerlicher Mittelstand. Alle wollen nach geltendem Recht und Ordnung leben.
    Gegendemonstranten habe ich mir auch von der Nähe angeschaut. Autonome, Studenten und undefinierbare Gestalten. Laut, hasserfüllt, gewaltbereit. Sogenannte Antifa.
    Fazit: Die Antifa sind eigentlich Nazis und die als Rechten und Rassisten verleumdeten Demonstranten sind eigentlich das Bürgertum.
    Klar ist auch, dass geltendes Recht von der Regierung bewusst gebrochen wird, um die Grundordnung zu zerstören. Ja, Merkel muss weg,aber was kommt danach ? Was ist mit dem schmarotzenden Hofstaat, der transatlantischen Lügenpresse ?
    Meine Prognose: Merkel geht wenn die Dinge irreversibel geworden sind, also in Kürze.
    Sie hat ihren Auftrag erfüllt, Deutschland wird sich dramatisch verändern. Die Blockparteien bleiben aber erste Wahl bei den Wählern.
    Am Samstag den 07.11. ist in Berlin große Demo. Ich fahre hin und werde nicht schweigen.
    Was saget mein Umfeld: Bringt sowieso nichts und außerdem gibt es wichtige private Termine.
    Mittlereile denke ich über die Auswanderung nach, ich halte dieses träge Sklavenvolk einfach nicht mehr lange aus.

  7. flowerpower sagt:

    Ein kleines kanadisches Maedchen erklaert wo die Faeden der Macht zusammen laufen.
    Weicht diesen Knoten auf und wir sind freie Fische!
    Goetes Faust wuerde sagen:“Es ist des Pudels Kern“
    https://www.youtube.com/watch?v=lm0f1eWOwmc

  8. Merkel wettet und sie setzt alles auf eine Karte. Sie hofft, daß das alles gut geht und die jungen Einwanderer die Demographielücke füllen. Sie weiß, daß Deutschland in absehbarer Zeit nicht mehr in der Lage sein wird, die Pensionsverpflichtungen zu zahlen also zieht sie eine andere Katastrophe vor, um den Crash in 15-20 Jahren abzumildern, oder… sie ist einfach nur naiv.
    Es ist schon erstaunlich, daß die Bundespolizei offensichtlich illegale Befehle befolgt, anstatt eine Grenzsicherung durchzuführen. Auch die Bundeswehr sehe ich im Moment illegal unterwegs, denn von Schutz des Landes kann keine Rede sein. Auch hier, Duckmäusertum und anbiedern bei der Regierung. Verfassungsschutz, könnte einschreiten aber auch politisch in der Führungsetage besetzt und daher auf Kanzlerseite und gegen das Volk.
    Die Krise des Rechts findet aktuell dort statt, wo die Polizei Strafanzeigen gegen Merkel und anderen einfach nicht bearbeitet. Dieser Skandal findet noch ohne weitere Aufmerksamkeit der Medien statt.

  9. Entlebucher sagt:

    Ein wunderschöner Artikel, dem nichts hinzuzufügen ist, bis auf die Tatsache,
    dass Herr Generalleutnant Hans-Werner Fritz nicht den Artikel 87a des
    GG berücksichtigt, insbesondere den Artikel 3 und 4.

    Dieser lautet:

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 87a
    (1) Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf. Ihre zahlenmäßige Stärke und die Grundzüge ihrer Organisation müssen sich aus dem Haushaltsplan ergeben.
    (2) Außer zur Verteidigung dürfen die Streitkräfte nur eingesetzt werden, soweit dieses Grundgesetz es ausdrücklich zuläßt.
    (3) Die Streitkräfte haben im Verteidigungsfalle und im Spannungsfalle die Befugnis, zivile Objekte zu schützen und Aufgaben der Verkehrsregelung wahrzunehmen, soweit dies zur Erfüllung ihres Verteidigungsauftrages erforderlich ist. Außerdem kann den Streitkräften im Verteidigungsfalle und im Spannungsfalle der Schutz ziviler Objekte auch zur Unterstützung polizeilicher Maßnahmen übertragen werden; die Streitkräfte wirken dabei mit den zuständigen Behörden zusammen.
    (4) Zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes kann die Bundesregierung, wenn die Voraussetzungen des Artikels 91 Abs. 2 vorliegen und die Polizeikräfte sowie der Bundesgrenzschutz nicht ausreichen, Streitkräfte zur Unterstützung der Polizei und des Bundesgrenzschutzes beim Schutze von zivilen Objekten und bei der Bekämpfung organisierter und militärisch bewaffneter Aufständischer einsetzen. Der Einsatz von Streitkräften ist einzustellen, wenn der Bundestag oder der Bundesrat es verlangen.

    Die Bundesrepublik Deutschland ist somit, wenn der Wille des Bundestages und Bundesrates
    dies verlangt, sehr wohl fähig die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

    Die Frage stellt sich, ob unsere Regierenden, dies letztendlich wollen, sollte die Situation außer Kontrolle geraten…

  10. Jean sagt:

    Ich bin Franzose aber es tut mir wehr zu sehen was Merkel dem aus meiner Sicht tolerantesten Volk Europas zumutet.
    Es ist die typische Merklsche Politik! Die Politik des durchwurschteln. Und wenn es zu spät wird, wird ein Gipfel dem anderen jagen (siehe die Finanzkrise, Griechenland, Ukraine, die Flüchtlingskrise), wo nur Symptome behandelt werden. Am Ende wird Merkel wie immer als Heldin und Mutter der Nation gefeiert.
    Wo bleibt die Souveränität Deutschlands ? Menschen kommen rein ohne Passkontrollen, ohne „professionelle“ Registrierung. Den Kriminellen und Terroristen sind Tür und Tor geöffnet. Welcher deutscher Beamter ist in der Lage zu beurteilen, ob die Reisepässe/Ausweise echt oder gefälscht sind ?
    Es tut echt weh zu sehen wie ein tolerantes, ehrliches Volk ausblutet.

  11. Filer sagt:

    Eine sehr gute Aufarbeitung und Analyse, wie alles begann, bekam ich hier zu lesen: http://www.barth-engelbart.de/?p=59740
    Ein kleiner AuszuG: …“Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren ähnlich empört wie die in Stuttgart, der Initiator politisch ein unbeschriebenes Blatt. Und es kam noch schlimmer: ohne organisatorischen Rückhalt durch gewachsene Strukturen, Parteien, Gewerkschaften breitete sich die Bewegung über das ganze Land aus. Es kamen einfach Leute aus allen Löchern, versammelten sich und protestierten. Zum Höhepunkt waren jeden Montag mehrere tausend Demonstranten auf den Beinen. Ähnlich wie bei den Occupy-Protesten durfte jede reden, die wollte. Und sie redeten. Gutes und Krauses. Unbekannte und Promis waren da. Auffallend viele Frauen gingen einfach ans offene Mikro und redeten los, was sie dachten und was sie erlebt hatten.
    Man kann sich den Unmut vorstellen, den diese Friedensinitiative bei den Mächtigen, den Kriegstreibern, den Oligarchen, den Rüstungsgewinnlern und ihren Bütteln in Politik und Medien hervorrief. Die schöne Farbenrevolution, der Menschenrechtsaufstand wurden desavouiert. Der gut und von langer Hand vorbereitete Regimechange, das Herausbrechen der Ukraine aus dem Einfluss Moskaus war öffentliches Thema und wurde ungestüm kritisiert. Offen wurde gemacht, dass es um Krieg und Frieden ging, und das bunte Völkchen, das, wie sagt man doch gleich, aus der Mitte der Gesellschaft kam, verweigerte offen die Gefolgschaft….“
    Und hier begann wohl alles (?): https://www.facebook.com/permalink.php?id=1608229909428651&story_fbid=1619808974937411

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.