Das Ende von Bitcoin?

13. September 2017 | Kategorie: RottMeyer

von Bill Bonner

Gestern kam unsere Tochter aus Kalifornien zu Besuch. Sie brachte schlechte Nachrichten aus der Filmbranche… „Jeder in LA ist deprimiert, weil die Filme so schlecht laufen“, sagte sie. „Ab und zu verfehlen die Produzenten mal ihr Ziel, denke ich. Die falsche Art von Filmen. Zur falschen Zeit. Oder einfach schlechte Filme. Dieses Labor-Day-Wochenende war der größte Flop in 20 Jahren.“

Raub am helllichten Tage

Auf unserem Hof renovieren wir gerade das Torhaus. An diesem Wochenende haben wir handgemachte Küchenschränke repariert und die Fenster neu lackiert. Es ist kaum der Mühe wert. Die Miete, die wir für das Torhaus bekommen, beträgt gerade einmal 300 Dollar im Monat. Dennoch ist es wichtig, dass jemand dort lebt – um Diebe nicht auf dumme Ideen zu bringen.

“Haben Sie schon gehört, was [auf dem Schloss] passiert ist?“, begann ein mittlerweile vertrautes Gespräch. „Sie haben alles ausgeräumt.“ Dabei ist das Schloss durch einen Wassergraben geschützt! Aber clevere Diebe haben ein kleines Boot benutzt, um über das Wasser zu kommen… brachen in das Haus ein… öffneten das Tor auf der Brücke… und fuhren mit einem Van ran.

Sie stellten Leitern auf, sodass es aussah, als würden sie anstreichen. Dann räumten sie das Haus am helllichten Tag aus und nahmen alles von Wert mit.

„Der Besitzer ist untröstlich. Das Schloss ist seit 1.000 Jahren im Familienbesitz“, fuhr unser Informant fort. „Und die Diebe nahmen das Familiensilber… und Porträts von Vorfahren, die Hunderte von Jahren alt waren.

Das waren keine guten Bilder; die Großmütter waren ziemlich hässlich. Die Diebe wollten nur die Rahmen. Und sie entwendeten auch alles aus der Familien-Kapelle – die Leuchter, das Kreuz und sogar den Altar. Es ist traurig. Warum soll man sich die Mühe machen, so etwas für all diese Generationen in der Familie zu halten, wenn es dann jemand stiehlt?“

Durchgreifen gegen Krypto

Aber die größten Win-lose-Deals sind die, die uns von der Regierung aufgezwungen werden. Nun griffen die chinesischen Behörden gegen Kryptowährungen durch – mit dem Verbot von „initial coin offerings“ oder ICOs. Das ist eine Art Börsengang für Kryptowährung. Aber anstatt Aktien an die Öffentlichkeit zu verkaufen, um Geld zu beschaffen, wie normale Unternehmen, bekommen Krypto-Start-ups Geld, indem sie Kryptowährungen verkaufen. Investoren kaufen sie, weil sie glauben, dass sie im Preis steigen werden, wenn das Krypto-Start-up Erfolg hat.

Bloomberg berichtet:

Bitcoin fiel am meisten, seit Chinas Zentralbank im Juli verkündete, dass „initial coin offerings“ illegal seien und befahl, dass alle damit verbundenen Fundraising-Aktivitäten sofort gestoppt werden sollten. Das ist bislang die größte regulatorische Herausforderung auf dem wachsenden Markt für digitale Münzen.

Die Chinesische Volksbank verkündete am Montag auf ihrer Webseite, dass die Ermittlungen gegen ICOs abgeschlossen seien, und sie zukünftige Angebote streng bestrafen wird. Rechtsverstöße in bereits abgeschlossen ICOs stehen auch unter Strafe. Diejenigen, die bereits Geld eingenommen haben, müssten es erstatten, obwohl nicht angeben wurde, wie das Geld an die Anleger zurückgezahlt werden soll.

Digitalen Münz-Finanz- und -Handelsplattformen sei es außerdem verboten, Münzen in Papiergeld-Währungen umzuwandeln. Digitale Münzen könnten nicht als Währung auf dem Markt verwendet werden, und Banken sei es untersagt, Dienstleistungen zu „initial coin offerings“ anzubieten.

Ist das das Ende von Bitcoin?

1933 verbannte die US-Regierung erfolgreich den Privatbesitz von Gold, als Präsident Roosevelt Executive Order 6102 unterzeichnete, die „das Horten von Goldmünzen, Goldbarren und Gold-Zertifikaten innerhalb der kontinentalen Vereinigten Staaten“ verbietet. 40 Jahren lang war das gelbe Metall aus dem Verkehr gezogen. Was passiert mit Ihrem Vermögen, wenn es zu einem Gold-Verbot kommt?

Was passiert, wenn Sie nicht mit Bitcoin handeln können, ohne eine Gefängnisstrafe zu riskieren? Was passiert, wenn Sie Ihre Kryptowährungen nicht in reguläres von der Regierung zugelassenes Papiergeld umwandeln können? Was nützt eine bessere Form des Geldes, wenn Sie sie nicht verwenden können? Niemand weiß irgendwas.
Quelle: Kapitalschutz-Akte
Weitere Informationen: Investor Verlag

Print Friendly, PDF & Email

 

Ein Kommentar auf "Das Ende von Bitcoin?"

  1. bitcoinx sagt:

    Dimitri Speck: „Bitcoin – Alles nur ein Schneeballsystem! Es müsste auf 0 zurückfallen!“

    http://aktien-boersen.blogspot.de/2017/08/dimitri-speck-bitcoin-alles-nur-ein.html

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.