Danke, TSA, NSA, FBI und CIA!

25. August 2013 | Kategorie: Gäste, Kommentare

von Bill Bonner  Heute nehme ich mir Zeit, um den Leuten zu danken, die uns Amerikaner (ich bin schließlich einer, auch wenn ich hauptsächlich in Europa lebe) regieren. Ich danke den TSA-Mitarbeitern an den Flughäfen….den Mitarbeitern bei der IRS, welche die Steuerlast bestimmen….den NSA-Agenten, welche meine Emails lesen…und den Zombies überall…

Denen allen möchte ich gerne ein herzliches Geht zum Teu….“ sagen …

Nein…nein…nein…

Ich meinte DANKE!“

Ja, ich muss mein Denken wieder in Einklang mit dem vorherrschenden Trend bringen. Und heute entwickeln die USA eine wirkliche Vorliebe und Respekt für Autorität! Die Amerikaner scheinen es zu mögen, wenn Menschen durch ihr Gepäck wühlen und deren Großmütter an Flughäfen einer Leibesvisitation unterzogen werden, zum Beispiel. Dann fühlen sie sich sicherer.

Sie wollen, dass auch jemand mit Autorität der US-Volkswirtschaft sagt, wo es langgeht. Deshalb ist es so wichtig, wer an der Spitze der Federal Reserve steht. Was sind die Voraussetzungen für den Job?

Es muss jemand sein, der ein Geheimnis für sich behalten kann und einen Witz erzählen kann, ohne loszulachen.

Das Geheimnis ist, dass die Federal Reserve die Wirtschaft überhaupt nicht kontrollieren kann. Sie kann diese beeinflussen. Und der Einfluss, den sie hat, ist negativ; das ist der Witz. Indem die Zinsen auf ein anderes Niveau gesetzt werden als das, welches Gläubiger und Schuldner gefunden hätten, verzerrt die Fed den Preis von Krediten. Und das Verzerren von Preisen führt immer zu Problemen…entweder Knappheit oder Überschüssen.

Indem sie die Zinsen auf ultraniedrigem Niveau festschreibt, stiehlt die Fed eigentlich sogar etwas von einer Gruppe und gibt es einer anderen Gruppe. Die Mittelklasse, die Sparer, und die arbeitende Bevölkerung verliert Reichtum. Die Hedgefondsmanager, Banker, Zombies…und, natürlich, die liebenswürdige Fed selbst…gewinnen.

Deshalb werden die Reichen reicher, während jeder andere sonst an Boden verliert. Das nennen die Stimulierungs-Programm“. Und die haben Recht, es ist sehr stimulierend – für diejenigen, welche das Geld bekommen. Und für den Rest – nun, dieser Witz geht auf ihre Kosten!

Die Leser sollten diese Zeit nutzen, um das Gold zu kaufen, welches sie während der nächsten Phase der Krise halten wollen. Die Preise sind niedrig. Sie könnten zwar noch tiefer fallen, aber darauf kann man nicht vertrauen. Besser das, was man benötigt, jetzt kaufen.

Kaufen Sie also jetzt Gold.

Was ist die nächste Phase? Natürlich weiß das niemand. Aber hier ist das, auf das Sie vorbereitet sein sollten:

Schwächelnde Aktien- und Anleihenkurse im frühen Herbst, worauf ein Crash im Oktober oder im November folgen wird. Der Goldpreis wird steigen in Antizipation von weiteren Fed-Handlungen.

Sie mögen sich dessen noch nicht bewusst sein, aber ich bin der beste Kandidat zur Übernahme des Fed-Vorsitzes, nachdem Ben Bernanke damit aufhört. Aber bis jetzt hat mein Telefon noch nicht geklingelt. Und die Person, welche nicht anruft, ist Barack Oabama. (Ich hoffe, dass diese ehrliche Beschreibung und Wertschätzung meinerseits genauso wie mein Dank für die Fed meiner Kandidatur helfen wird.)

Da das Ende der Amtszeit von Mr. Bernanke näher rückt, wird Mr. Obama wohl bei der Auswahl des Nachfolgers die sichere Wahl treffen, wenn die Dinge in der Wirtschaft gut zu gehen scheinen – Janet Yellen. Wenn sie schlecht gehen, wie in dem Szenario, über welches Sie sich Sorgen machen sollten, dann wird er den tatkräftigeren Kandidaten wählen, Mr. Summers.

Ich werde wohl nur unwahrscheinlich die Zusage erhalten. Der Präsident ist zu beschäftigt, mit der angeblichen Rettung der Mittelklasse“, um herauszufinden zu können, was mit der Mittelklasse nicht stimmt. Da er es nicht herausgefunden hat…wird er nicht den einzigen Kandidaten anrufen, welcher die Dinge wirklich verändern könnte (allerdings ändern in einem sehr unangenehmen Sinne).

Wenn Mr. Summers Fed-Vorsitzender wird, dann können wir wirklich aufgeregt werden. Er ist sich der Vorteile von QE“ weniger sicher als Ms. Yellen. Aber er ist mehr sicher in Bezug auf sich selbst. ER wird direkter sein…

Wenn also die Geräusche von Hubschraubern die Nachrichten erreichen, dann ist der Moment erreicht, wenn Sie wünschen, dass Sie meinen Rat befolgt und Gold gekauft hätten. Ich weiß nicht, was dann passieren wird…oder wo. Aber kein auf Krediten basierendes Geldsystem hat jemals einen vollen Kreditzyklus überlebt. Dieses hier wird keine Ausnahme sein.

Aber genug davon. Lassen Sie uns über etwas anderes reden. Nebenbei gesagt hat die Fed eine Charme-Offensive gestartet. Von dem, was ich lese, hängt der Fortschritt der Menschheit von ihnen ab.

Edward Luce schrieb in der Financial Times: „Washington ist nicht so schlecht.“

Clyde Prestowitz: „Dank an Washington für die neuen Ölvorkommen.“

Martin Wolf: „Der Staat ist die wirkliche Innovations-Schubkraft.“

Was alle diese Schlagzeilen gemeinsam haben, ist eine Art von atemberaubender Klumpigkeit…eine Wertschätzung der Regierung, was so naiv ist, dass man die Spezies selber in Frage stellt:

Wie können die hellsten Köpfe der menschlichen Rasse so stumpfsinnig sein?

Quelle: Kapitalschutz Akte
Danke, TSA, NSA, FBI und CIA! (von Bill Bonner)
Weitere Informationen: Investor Verlag

 

Ein Kommentar auf "Danke, TSA, NSA, FBI und CIA!"

  1. Dagobert sagt:

    […ich muss mein Denken wieder in Einklang mit dem vorherrschenden Trend bringen. Und heute entwickeln die USA eine wirkliche Vorliebe und Respekt für Autorität!…]

    Bereits vor Jahrzehnten wurde von einem Visionär eine schauerliche Entwicklung (*Conspiracy of silence*) vorhergesehen und wie folgt beschrieben:

    „…das Ziel ist das Erzeugen eines schlechten Gewissens, wodurch kritische Gedanken im Keim erstickt werden…automatisch wirkt „die Schere im Kopf“! – Es braucht irgendwann nicht einmal Gesetze oder Verbote! – Es herrscht schlussendlich ein ungreifbares Fluidum dessen, was man nicht tut – es herrscht der Terror des Unausgesprochenen, des Tabu!
    Irgendwann sind wir soweit, dass sich die gedankenlose Masse mit voller Sicherheit in dieses System einfügt – umgekehrt sich aber der denkende Mensch in die grösste Gefahr bringt! Denn nur der gedankenlose, instinktiv handelnde Mensch absorbiert dieses ungreifbare Fluidum des Unerlaubten automatisch und befolgt es ebenso automatisch. Jeder, der denkt, fängt an Böcke zu schiessen und wird in seiner Gesellschaft zum Ketzer…“
    __

    […Kaufen Sie jetzt Gold! Crash im Oktober oder November und Gold steigt!..]

    Wow! – Also hier lehnt sich Bill Bonner sehr weit aus dem Fenster!

    Ich habe absolut keine Ahnung wer – Ben oder Mario – das nächste Mal zuerst vors Mikrofon tritt wenn sich die Kurse des S&P500 wieder mal gefährlich der 200-Tage-Linie nähern und die „Neun Grossen Worte“ (The Centralbank is ready to do whatever it takes!) zuerst wiederholen darf – aber wie sagt Mario doch immer: „Billy Me“! ;-)

    Beim Gold wette ich einen Krügerrand (Maple, Eagle, Nugget…egal), dass wir auch bis in einem Jahr kein neues Hoch ($ 1900) sehen! – Im Gegenteil: wer spätestens bei $ 1450 seine Bestände nicht zu 100 Prozent absichert ist sehr mutig…Angsthasen wie ich halten sich an die Vorgabe der Goldmänner: $ 1430… und würde bei 1550 sogar zu 200 Prozent absichern… 😉

    Sicherheit gibt’s zur Zeit nur noch im ehemaligen „Evil Empire“…oder frei nach Kostolany:
    „Denken Sie mal über Schwarzes Gold – Rosneft/Lukoil/Gazprom – nach“… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.