COT-Daten: Shorts in Panik?

29. April 2011 | Kategorie: Aufgelesen

von Frank Meyer

Die neuen COT-Daten sind da, der wöchentliche Terminmarktbericht aus den USA. Und siehe da… Es gibt Überraschungen…

Silber

Man hätte doch davon ausgehen können, dass die offenen Kontrakte im Silberbereich durch größere Shorts gestiegen sind. Dem ist aber nicht so. Im Gegenteil! Die offenen Kontrakte gingen um 1.640 zurück. Gleichzeitig wurden auf der Shortseite Positionen geschlossen. Die COT-Daten weisen einen Rückgang bei den Commercials von  8.438 Kontrakten aus. Normalerweise wären die Kontrakte bei den gestiegenen Preisen auch gestiegen. Pustekuchen! (Zum Vergrößern die Graphik anklicken)


Gold

Ein ähnliches Bild bietet der Goldmarkt. Hier ist die Zahl der offenen Konrakte um 7.814 gesunken. Seltsam. Gleichzeitig haben die Commercials ihre Short-Position um 8.312 Kontrakte reduziert. Auf der Long-Seite der Non-Commercials verschwanden dagegen 13.601 Kontrakte. (Zum Vergrößern die Graphik anklicken)

Fazit

Das ist ein recht gutes Bild, denn die Spekulation läuft nicht aus dem Ruder und hat sich im Berichtszeitraum nicht aufgeheizt. Im Gegenteil. Mehr dazu in der wöchentlichen „Metallwoche“ am Samstag auf diesem Blog.

Quelle: COT-Daten

©Frank Meyer


Das geheime Wissen der Goldanleger

Das Silberkomplott

Silber das bessere Gold

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar