Zeitlos

Krank durch moderne Körperpflege

Moderne Körperpflege soll peinliche Körpergerüche blockieren – egal um welches gesundheitliche Risiko. Viele kennen nicht die Gefahr der Deo-Giftbombe mit Zeitzünder unter den Achseln. Reichlich profitiert die Kosmetikindustrie. Ihre Gewinne „duften“ lecker gen Himmel…



Kurz notiert fürs Bankenstützungstagebuch

Subventionierungstag: 22. Juli 2011; Ort: Brüssel Um einem Loch im Gedächtnis vorzubeugen halten wir in diesem Tagebuch ein paar besonders schmackhafte Zitate fest. Die Liste ist natürlich alles andere als vollständig. Wer also noch ein paar nette Worte findet: Bitte keine falsche Scheu – dafür steht die Kommentarfunktion bereit…



Otmar Issing: Schluss mit den Seitensprüngen!

Ich hatte die Gelegenheit und auch Freude, mit Otmar Issing, dem früheren Chefvolkswirt der EZB an der Börse auf n-tv zu sprechen. Eine Plauderei inmitten von Geschrei in und um Europa über Verträge, Regeln, Eurobonds, Begriffe und auch Seitensprünge…



Vorsicht! Stress-Test Dummies!

Jetzt sind sie draußen, die Ergebnisse des Tests der EBA. Die Untersuchung, die sich – sachlich nicht nachvollziehbar – mit dem Titel “Stresstest” schmücken darf, war denn auch gleich Thema zahlreicher Nachrichten. Ein bisserl wurde gehadert wegen der Landesbank Hessen-Thüringen wegen der Anerkennung einiger öffentlicher Einlagen, aber das war nur ein kleiner Schatten aufs Gemüt einiger Betroffener…



Biofilm: raffinierter Lebensraum kluger Bakterien

Schon die Cyanobakterien schlossen sich vor dreieinhalb Milliarden Jahren zu „Kommunikationszentren“ in Biomatten zusammen. Jetzt untersuchen Forscher diese erfolgreiche Lebensform intensiver: genauer, den Biofilm. Zuvor glaubte man, Mikroorganismen seien reine Einzelkämpfer. Man untersuchte die Einzeller immer separat unter dem Labormikroskop – isoliert von ihren Artgenossen. In Wirklichkeit bilden sie Gemeinschaften und produzieren einen schützenden Schleim, weitaus dünner als ein Menschenhaar. Diesen nannten Mikrobiologen 1978 erstmals „Biofilm“..



Mallorca, wie es sinkt und kracht (Teil 2)

Die Insel, auf der ich mich derzeit aufhalte, hat großartige Zeiten erlebt. Doch dann kam der Tag der Abrechnung. Im zweiten Teil meiner Reportage soll die Wirtschaft mehr im Blickpunkt stehen und die Frage, ob Betongold am Ballermann der Weisheit letzter Schluss sein kann…



Mallorca, wie es sinkt und kracht (Teil 1)

Die Zahl der Fluggäste auf dem Flughafen in Palma erreichte 2007 mit 23,2 Millionen ihren Höhepunkt. Im ersten Halbjahr 2011 wurden 9,2 Millionen Passagiere gezählt. Bislang ließen die Besucher 1,25 Milliarden Euro auf der Insel, berichtet die örtliche Presse, einem Anstieg von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.



„Auro-Phobie“ – Die Angst vor Gold

Phobien sind eine fürchterliche Sache. Medizinbücher kennen mindestens vier Millionen davon. Die wohl schrecklichste Phobie ist die Angst vor Gold. Fachkreise bezeichnen sie auch als „Auro phobilis kruegerandum“ oder fallweise auch mit der Bezeichnung mapleleafianum, pandanosis und kookaburrandum – ein spezieller Fall, der sich auf Silber bezieht. Mindestens 90 Prozent der Bevölkerung sollen darunter leiden, wenn sie goldige Dinge sehen…



Haaranalyse: Datenbank der Lebensführung

Was sich aktuell im Stoffwechsel unserer Körpersäfte – im Blut oder Urin – abspielt, darüber geben Mineralstoff-Analysen Auskunft. Dass aber Hornfäden aus Keratin, also unsere Kopfhaare, den Mineralstoffhaushalt über längere Zeit „archivieren“, ist vielen von uns nicht bewusst. Wer rechnet schon mit einer nachwachsenden Datenbibliothek auf seinem Haupt…



Heute im Angebot: Fehler von gestern!

Glaubt man Oma, so haben viele Sachen früher länger gehalten. Ob dies auch beim Gedächtnis der Fall ist? Ein Blick auf die rege Emissionstätigkeit bei Papieren mit schlechter Qualität deutet darauf hin. Vielleicht ist es aber bereits ein neues Wirtschaftsparadigma: Ein gewisser Grad an Unfähigkeit ist die beste Überlebensstrategie…



Ein Wunder! Alles wie gehabt.

Nun ist es vollbracht. Griechenland hat noch so viele Schulden wie vergangene Woche. So sieht eine „Rettung“ im Jahre 2011 aus. Wie man aus der steuerfinanzierten Stützung von Gläubigerbanken und Versicherungen eine „Rettung“ des Schuldners Griechenlands konstruiert hat, ist ein weiterer Meilenstein im Niedergang der deutschsprachigen Medienlandschaft…



5. Goldreport 2011 – Ronald Stöferle „In Gold we trust“ als PDF

Es ist wieder soweit. Ronald Stöferle von der „Erste bank“ in Wien kommt mit seiner 5. umfangreichen Studie zum Goldmarkt heraus. „In Gold we trust – so der Titel seines Werkes, dass es hier als PDF zum Download gibt. Zusätzlich noch ein Podcast, den wir vor wenigen Tagen hier veröffentlicht haben.



Kupfer, Blut und Impf-Trojaner

Seit der Bronzezeit machte Kupfer in allen Kulturen von sich reden und später Furore in der Elektrotechnik. Als Spurenelement fristet Kupfer ein quirliges Schattendasein im Organismus. Erst im atomaren Freundschaftsspiel Kupfer versus Eisen belädt Teamkollege Fe unser Blut mit lebensnotwendigem Sauerstoff. Und was steckt hinter den Impfskandalen? Um Sie kurz zu beunruhigen: Es sind lebensbedrohende Impftrojaner, vor allem Quecksilber. Welche Bedeutung hat hier das Spurenelement Kupfer? Dahinter verbirgt sich eine makabere Geschichte.



Propolis: perfekte Keimkiller im Bienenstock

Welche pharmakologischen Schätze in Propolis – im Bienenkitt – stecken, zeigen erst künftige Forschungen. Schon jetzt ist eine Vorsorge mit Propolis anzuraten. Und es ist nicht das Dümmste, in Zeiten ohne ausreichende Arzneimittelversorgung seine Hausapotheke mit Propolis einzudecken. Propolis können Pharmakraken nicht patentieren und rechtlich schützen lassen, denn dieser Bienenkitt ist ein uralter Naturheilstoff. Ohne Profit der Pharmagötter entsteht kein Medikament. Also drückten sie dem Naturantbiotikum noch den Stempel des Alzheimer-Syndroms auf. Versprechen doch moderne industriell erzeugte synthetische Antibiotika regelmäßig Milliardengewinne



Under Cover – Der ungesunde Pfandbriefboom

Bemerkenswerte Entwicklungen gab es an den Kapitalmärkten in den letzten 12 Monaten zu Genüge. Dabei muss es nicht immer um die großen Geschütze à la Staatspleite gehen. Während die Massenmedien sich in kurzen Schnipseln, die oft fälschlicherweise unter dem Begriff Wirtschaft subsummiert werden, mit dem täglichen Rauschen der Aktienmärkte auseinandersetzen, bestimmen an den Anleihemärkten andere Themen die Agenda. Schlussendlich muss das Geld für Finanzierungen ja irgendwoher kommen.



Kalium: vergessene Herz- und Nervennahrung

Unter den Königsmineralien Ca, Mg, P, S und Na ist das Alkalimetall Kalium K in unserem Körper das Aschenputtel. Nicht nur weil es auf arabisch al kalja, also Pflanzenasche heißt; Kalium wirkt unermüdlich in unseren Zellen – und das ohne die Aufmerksamkeit, die wir den anderen Mengenelementen zollen. Einst gewann man aus Pflanzenasche durch Eindampfen in „Pötten“ Pottasche; nämlich Kaliumcarbonat, das Kaliumsalz der Kohlensäure. Aber was bewirkt biologisch aktives Kalium in unserem Körper?



Inside Job – US-Regierung als Geisel der Wall Street

Es gibt Abende, die sollte man angenehmer verbringen als im Kino. Nicht dass es am Ambiente lag, an den Leuten im Saal oder gar an meinen Sitznachbarn… Es war der Film – „Inside Job“. Sie haben davon nichts gehört? Warten Sie`s ab…



Löschen an der falschen Stelle

Es gibt einige Themen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit immer dann hervorgekramt werden, wenn der Markt sich wieder einmal von der garstigen Seite zeigt. Der Grad der Überforderung mehr oder weniger prominenter TV Gäste aus Politik und Wirtschaft lässt sich gut an der Häufigkeit messen, mit der sie Spekulanten, Hedge Funds oder gleich den ganzen Markt für etwas verantwortlich machen…



Das Silber Quiz – Bestehen Sie den Test?

„Die CPM Group hat kürzlich ihr Silber Jahrbuch 2011 veröffentlicht, was in der Industrie als eine der umfassendsten Informationsquellen zum Silbermarkt gilt. Obwohl es zum größten Teil ein Nachschlagewerk ist, konnte ich einige interessante Fakten aufdecken, die zweifelsfrei ein zukünftig bullisches Bild für das Metall aufzeigen…



Prof. Wilhelm Hankel: „Wortbruch, Lügen und Volksverdummung“

Der Euro war politisch gewollt und wird jetzt (alternativlos) politisch verteidigt – mit allen Konsequenzen für Märkte, Gesellschaft und die Demokratie. Aus einer politischen Idee wurde Realität, die aber wegen ihrer Fehler nach wenigen Jahren schon aus dem Ruder gelaufen ist. Ein Interview mit Professor Dr. Wilhelm Hankel…



Prionen: Killer & versklavte Wächter der Nervenzellen (update)

Prionen sind ein großes Mysterium und Faszinosum in der neurologischen Forschung. Was unterscheidet sie von Viren, Bakterien und Pilzen? Diese korkenzieherartig gewundenen Eiweißmoleküle sind keine wirklichen Lebensformen, und doch haben sie einen einzigartigen, ja unheimlichen Vermehrungstrick – und – offensichtlich die „Lizenz zum Töten“. Nachgewiesen wurden pathologische Prionen in sezierten Gehirnen verstorbener Demenzpatienten.



Schlimmer geht’s immer: Karlspreis 2011

An diesem wunderschönen Tag des Jahres 2011 tritt der noch amtierende Präsident der Europäischen Zentralbank in große Fußstapfen. Herr Trichet, bekommt im schönen Aachen den Karlspreis verliehen. Viel ist über den Preis gesagt worden. Viel ist über Herrn Trichet gesagt worden. Viel ist auch über den Euro gesagt worden. Wenig ist dabei herausgekommen.



Raum-Energie: Das tiefe Geheimnis der Natur

Eröffnen wir nicht gleich mit einem Ruck die Pforten zum Mysterium „Raum-Energie“. In unserem Alltag „erzeugen“ wir Energie, wandeln sie um, transportieren, speichern und „verbrauchen“ sie, und das in verschiedenen Formen. In der Summe bleibt die Energiemenge aber gleich. Für die „Energie“ selbst haben wir keine Erklärung. Was ist also Energie eigentlich?



Softe Pleite? Harter Unsinn!

Während die Energiedebatte sich mit Restrisiken und langen Halbwertzeiten beschäftigt, schlägt sich die EU derzeit mit Abschreibungen und kurzen Halbwertzeiten herum. Die Dauer bis zum Zerfall einer weiteren hanebüchenen „weichen Restrukturierung“ beträgt bestenfalls ein paar Tage.



Geld und Magie – Die ökonomische Deutung von Goethes Faust

Der Nationalökonom Hans Christoph Binswanger bewegt sich im Zauberreich der Sprache und Phantasie in Goethes Faust mit forschend-sozialökonomischem Spürsinn. Dabei hebt und interpretiert er als Schatz den Stein der Weisen, den Katalysator alchemistischer Wertschöpfung: das Mittel zur Kreation künstlichen Goldes.