RottMeyer

Gold als verlässliche Währung in unsicheren Zeiten

Auf die Finanz- und Wirtschaftskrise folgt der politische Umbruch – nicht nur in den USA, sondern auch in vielen europäischen Ländern. Die wachsende Unsicherheit hat jüngst den Außenwert des US-Dollar unter Druck gesetzt und das Interesse an der „Währung Gold“, dem „ultimativen Zahlungsmittel“, wiedererweckt…



Hauptsache Kosten

von Bankhaus Rott

Eine kleine Volksbank im Taunus kannte bis vor ein paar Tagen so gut wie niemand, außer einigen Einheimischen. Durch ein neues Gebührenmodell erlangte dieses Bänklein nun jedoch überregionale Berühmtheit. Die viele Häme, die das Haus abbekam, sollte der Fairness halber jedoch eher gleichmäßig über weite Teile der Branche verteilt werden…



Abgeschossen: Nordkoreanische Rakete trifft die Börsen

Nach seinen markigen Worten vor zwei Wochen glaubte Trump den Bengel aus Pjöngjang ordentlich geschulmeistert zu haben und dass nun erst einmal Ruhe im Karton sei. Doch das Gegenteil war der Fall, denn dieser Raketentest hatte sogar eine neue Qualität: Er erfolgte erstmals unangekündigt. Als nächstes erfolgt nämlich – unseres Erachtens zwingend – eine Reaktion der USA. Eine brandgefährliche Situation…



Ein Ende ohne Aufschwung

von Bankhaus Rott

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach dem deutlichen Preisrückgang und der platzenden Hypothekenkreditblase wieder erholt. Nun sind die Preisniveaus dank der verordneten Medizin der Zentralbanken wieder da, wo sie schon einmal waren. Das Kreditvolumen ist jedoch deutlich größer geworden…



Aktien waren seit der Dotcom-Blase nicht mehr so teuer

Seit einem Vierteljahrhundert war der US-Aktienmarkt nicht mehr so lange so ruhig. Die Investoren waren sich sicher, dass die Regierung sie absichert; sie haben vergessen, wie man in Panik gerät. Aber das könnte bald ein Ende haben…



Deutsches Gold – schon heim geholt?

von Frank Meyer

Viele lesen oft nur Überschriften, um im Bild zu bleiben. Dort hieß es, dass das Gold der Deutschen endlich daheim wäre. Hurra! In Zeiten von Halbwahrheiten stimmt leider auch nur die Hälfte dieser Wahrheit…



Hyper, Hyper, Bitcoin

Aus Bitcoin-Sicht befindet sich die Welt in einer gigantischen Deflations-Spirale. Sieht man den Wert eines Bitcoins als stabil an, wertet alles andere dagegen ab: Immobilien, Aktien, Anleihen, Gold, Güter und Dienstleistungen.



„doppelplusgut“

Es gab Zeiten, da galt Ruhe als erste Bürgerpflicht. Heute darf man vom aufgeklärten Untertanen jedoch mehr als Passivität erwarten. Es geht um Dankbarkeit. Diesen Eindruck vermitteln jedenfalls die Positivmeldungen des Mainstreams…



Trump wurde gebrochen

Bannon ist weg. Und Priebus. Und Spicer. Und Scaramucci. Und Donald J. Trump? Rücksichtslos, eitel, ungebildet, schweinisch – er war erfrischend dumm. Und jetzt ist vielleicht auch er weg, gezähmt von den „Erwachsenen im Zimmer“…



Papiergeldkönige

Ab heute rückt Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming für drei Tage ins Zentrum der Papiergeldwirtschaft. Höhepunkt des alljährlichen Treffens von Notenbankern, Bankchefs und Wirtschaftswissenschaftlern aus aller Welt werden die Reden von Fed-Chefin Janet Yellen und EZB-Chef Mario Draghi am Freitag sein.



Nichtige Kleinigkeiten – kleinliche Nichtigkeiten

von Frank Meyer

Langsam kommt der September in Sichtweite. War da was? Nein, nur die Bundestagswahl. Das Ganze ist genauso wenig ein „Ereignis“ wie das Anheben der Schuldenobergrenze in den USA. Jedenfalls war das früher so. Und was passierte sonst noch?



Gold in den Fängen der Intermarkets

Die Entwicklung des Goldpreises ist hochgradig abhängig von zwei externen Variablen, nämlich der Rendite 10jähriger US-Anleihen sowie dem Wechselkurs Dollar/Yen.



Was ist mit dem 21. Jahrhundert nur schiefgelaufen?

Das 21. Jahrhundert war bislang ein echter Blindgänger – in praktisch jeder Hinsicht. Obwohl wir mehr neue Technologien haben als je zuvor… mehr Ärzte… mehr Forscher… mehr Patente… mehr Menschen, die die Dinge ernsthaft voranbringen möchten …



Gold, Silber und Minen

Könnte der August 2017 zum Dreh- und Angelpunkt für die Edekmetalle werden? Ist die sechs Jahre andauernde Korrektur- und Konsolidierungsphase bei Gold, Silber und den Minen vor ihrem Abschluß?



Wahlkrämpfe und finanzieller Kleinkram

von Frank Meyer

Schade, dass Air Berlin keine Bank ist. Sonst wäre der Billigflieger längst gerettet worden. Hätte hier nicht auch ein Software-Update geholfen und dem Klima gleich mit?



Das Spiegelkabinett des Herrn Draghi

Die EZB hat die Risikosorgen auf den Finanzmärkten eingeschläfert und damit eine Konjunkturverbesserung in Gang gebracht. Eine riskante Politik.



Gold und Silber abgeschrieben?

von Frank Meyer

Steiler als steil geht nicht. Bitcoin. Bei Silber war das 2011 ähnlich. Alles hat seine Zeit. Die Presse war voll von Schlagzeilen und Analysten wurden plötzlich alle zu Silber-Experten. Beim Bitcoin ist das jetzt nicht anders.



Weich gelandet: Warum wir uns an Zombie-Unternehmen wie Air Berlin gewöhnen sollten

Viele Beobachter – auch wir – reiben sich verwundert die Augen, in welche Höhen das Kryptogeld Bitcoin (BTC) inzwischen angestiegen ist. Preise von mehr als 4.000 USD für einen BTC wurden bereits aufgerufen und bezahlt. Einen solchen Siegeszug hätten dem Projekt, dessen Hintermann bzw. Hintermänner nach wie vor im Dunkeln liegen, wohl nur wenige zugetraut.



Bitcoin bei der Post – In Österreich

von Bankhaus Rott

Nach einer kleinen Panik im Hühnerstall der Cryptocurrencies beruhigen sich derzeit die Wogen. Die Diskussion um Änderungen im Bitcoin-Protokoll führten zu vielen mehr oder weniger beruhigenden Szenarien. Jetzt hat sich der Nebel gelichtet...



E-Autos gegen Verbrenner, ein langwieriger Umbruch



Warum Bitcoin durch die Decke geht

„Es erscheint mir nicht real.“ Das Thema war Bitcoin. Es ist nicht „real“ im herkömmlichen Sinne. Sie können es nicht berühren. Sie können es nicht sehen. Sie können es nicht stapeln und zählen. Sie können es nicht in Ihre Tasche stecken oder dem Schuhputzer damit ein Trinkgeld geben.



Hebel hoch, Rendite runter

von Bankhaus Rott

Der finanzielle Dreikampf ist in vollem Gange. Der Wettlauf von steigendem Kredithebel bei gleichzeitig sinkenden Gewinnen und zunehmender Bewertung sorgt für beste Unterhaltung. Es sind wundervolle Zeiten in denen Schulden die ausbleibgenden Gewinne ersetzten und sinkender Umsatz mit steigender Bewertung belohnt wird…



Happy Börsday, Finanzkrise!

von Frank Meyer

Für „Geld“ gibt es viele Begriffe: Zaster, Knete, Kohle oder auch Asche, weil Kohle brennen muss, bevor sie zu Asche wird. Das nennt man Finanzkrise – wie aktuell in Venezuela…



Achtung, es wird heftig gesprungen!

Ist es Ihnen nach dem Diesel-Gipfel nicht auch so ergangen: Egal, was beschlossen wurde, Hauptsache, die Gemüter beruhigen sich wieder so schnell wie möglich, und die enge Verbindung von Regierungs- und Konzerninteressen bleibt erhalten…



Bad Kreuznacher Nächte sind kurz

von Bankhaus Rott

Die Tagesschau hat es sich endlich zu Herzen genommen. Immer nur schlechte Nachrichten, dass ist für den Michel einfach zu viel. So berichtet man über schlimme Dinge am liebsten, wenn sie im Ausland geschehen. In der Heimat kuscheln ohnehin alle gemeinsam und träumen von einer rosaroten Zukunft.