RottMeyer

Thorsten Polleit: „Großer Staat entsteht – großer Staat vergeht“



Gold 800 und Bitcoin 60.000?

Eines sollte man jetzt nicht vergessen: Die Kurse der Kryptowährungen steigen unter anderem deshalb exponentiell, weil in unserem Geldsystem einiges aus dem Ruder läuft…



Wohin nur mit der bitcoin-Kohle?

von Bankhaus Rott

Wer sein Geld in diesem Jahr mit Bitcoin verzehnfacht, mit IOTA verzwanzigfacht oder mit VERIs verdreißigfacht hat, der sollte sich langsam Gedanken darüber machen, wohin er Teile dieser Gewinne verlagern kann. Es wäre doch jammerschade, wenn man gute Gelegenheiten verschlafen würde.



Das inzwischen übliche Konzert der NOTEN-Banken

Die Notenbanken schreiben erneut Geldgeschichte, werden sie doch zur „noch immer notwendigen Stützung des Wachstums und zur Anhebung der Inflation auf ein vernünftiges Niveau“ (IWF) bis Jahresende dann insgesamt rund 2.000 Milliarden USD an neuem „funny money“ gedruckt haben – so viel wie noch nie zuvor!



Einer spinnt immer – und in der EU spinnen alle anderen mit.

Der nette Jean Claude mit dem eigenen Steuerparadies, der durchtriebene Trickser, der immer einen Schritt macht, und abwartet, ob es einen Aufstand gibt, und dann den nächsten, bis sich nichts mehr umkehren lässt, dieser oberste EU-Monarch kümmert sich schon wieder um Dinge, die ihn eigentlich nichts angehen…



Make Taxes small again! Wer braucht da noch Steueroasen

Kaum jemand hätte wohl damit gerechnet. Mit dem Beschluss des US-Senates steht Donald Trump seit dem 2. Dezember kurz vor der Umsetzung eines seiner zentralsten Wahlversprechen. Eine groß angelegte Steuersenkung, die vor allem auf Ebene der Unternehmen ansetzt…



Die selbst eingebrockten Verluste

von Bankhaus Rott

Die Verhaltensmuster vieler Anleger sind offenbar unveränderlich. Das gilt nicht nur für private sondern auch für vermeintlich professionelle Investoren. Man kauft erst das, was am besten gelaufen ist und wenn es dann schlecht läuft, behält man es, weil es ja billiger geworden ist…



Weg mit den Zwischenhändlern!

Abschaffung der Intermediäre in der Finanzwirtschaft nimmt Fahrt auf. Digitales Asset Management

von Bankhaus Rott

Neue Technologien kommen nicht über Nacht. Ebenso wie das Internet nicht plötzlich vom Himmel gefallen ist kommt auch die Blockchain nicht so überraschend wie viele tun. Es ist allerdings bequemer erst einmal zu warten, wie die anderen darauf reagieren. Rumsitzen und warten haben einige perfektioniert.



Ronald Stöferle: Minenaktien und das grösste Comeback seit Rocky IV?

Wir sprechen auch über Rohöl, den Petrodollar, Saudi Arabien, die De-Dollarization, das Gold-Silber-Ratio, Bargeld und Kryptowährungen und ein momentan extrem widriges Umfeld für den Goldpreis. Warum er das für die weitere Goldpreisentwicklung trotzdem positiv sieht? Hören Sie ihn dazu selbst!



Von Nichts auf 10.000

von Frank Meyer

Der Bitcoin ist gerade in aller Munde, aber wohl in kaum einer Tasche. Bei 10.000 US-Dollar pro Stück tauchen jetzt wieder Experten auf, die von einer Spekulationsblase reden.



Notenbankaktien: Sichere Dividendenzahler mit einer Option auf mehr

Eine Aktie mit einem Buchwert von knapp 850.000 CHF für rund 3.600 CHF kaufen – das klingt zunächst einmal nach einem hervorragenden Geschäft. Noch viel mehr, wenn es sich dabei um die alt-ehrwürdige Schweizerische Nationalbank handelt…



Sind Computer die besseren Anlageberater?

An Begriffe wie Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Big Data haben wir uns ja schon gewöhnt. Aber welche Bedeutung haben sie für die Anlagepolitik?



Jetzt brechen alle Dämme…

Die Kryptowährungen geben Vollgas. Doch ein Ereignis im Dezember könnte völlig andere Folgen haben, als die Bitcoin-Jünger heute vermuten…



Nach oben offen: Bitcoin zwischen Nichts und Unendlich



Edelmetalle: Außer Spesen…

Was tut sich bei Gold und Silber? Die Bilanz für 2017 sieht bislang eher bescheiden aus. Gold in Euro hat 2017 nichts gemacht. Silber liegt sechs Prozent hinten. Auf den ersten Blick: Außer Spesen nicht viel gewesen…



Jamaika und die Wiedergeburt der Mumie

Regierungsbildung mit Jamaika oder Schwampel - Doch große Koalition?

Von Bankhaus Rott

Nachdem der Kelch einer Koalition aus CDU, FDP und Grün*X~Innen gescheitert ist, versucht man nun die bereits müffelnde Mumie der großen Koalition wiederzubeleben. Angesichts derartiger Verzweiflung fangen möglicherweise auch die Toten wieder an zu laufen. Bemerkenswert ist, dass man immer noch darüber spricht, worüber man schon im Wahlkampf nicht sprechen wollte…..



Kleine Vorwarnung!

von Frank Meyer

Jeden Moment kann jetzt der Konsumterror losgehen, der ja früher noch Weihnachten hieß. Dann heißt es: „Advent Advent, die Kasse brennt!“. Es geht ums Tauschen!



Bitcoin: Keine Ahnung, oder was?

Nehmen wir an, Sie kaufen heute ein paar Bitcoins zum Preis von, sagen wir, 8.000 US-Dollar je Einheit. Ist das dann ein gutes Geschäft? Nun ja, wissen werden Sie das vermutlich erst in einigen Wochen oder gar Monaten.



Zeit des Umbruchs

Der Drang zur Vergemeinschaftung und die notgetriebene Schaffung einer Haftungsunion, die das Scheitern des Europrojektes abwehren soll, wirken geradezu wie aus der Zeit gefallen – in einer Zeit, in der die Idee der großen politischen Einheiten auf den Prüfstand kommt und zusehends an Anziehungskraft verliert.



Der Vertrieb, der Vertrieb der hat immer Recht

Kaufen Sie diesen Schrott, es wird mein Nachteil nicht sein.

von Bankhaus Rott

Wenige Branchen sind vermutlich so vertriebsgesteuert wie die Finanzbranche. Wer kennt sie nicht die „Fonds des Monats“ oder das „Olympia-Zertfikat“. Blödsinn wie diesen hielten viele kurz nach der Finanzkrise für ausgestorben. Aber in Deutschland dauert auch der Weg zur finanziellen Vernunft etwas länger.



The Show „Musk“ go on

Auf der politischen Bühne scheiterte „Jamaika“, also der Versuch Feuer mit Wasser zu vereinen und als Ergebnis mehr als nasse Asche zu erwarten. Wenn sich Parteien in ihren Markenkernen spinnefeind sind, dann sind es FDP und CSU auf der einen und „Die Grünen“ auf der anderen Seite.



Gold vs. Bitcoin: Wilder Westen oder Neuer Markt reloaded?

Blockchain – dieses Wort ist zurzeit in aller Munde. Die Sache ist also klar: Ein neuer Hype, der in sich zusammenfällt, sobald die Spekulanten wieder zur Vernunft gekommen sind. Nun, so einfach ist das nicht…



Alles bleibt so wie es ist. Vielleicht.

von Bankhaus Rott

Aktien mit einem 400er KGV. Verschuldung in Höhe des Fünffachen des Bruttoinlandsproduktes. Renditen 50 Jahre laufender Staatsanleihen bei 1,5%. Unternehmen können sich umsonst Geld leihen. Das ist alles ganz normal. Das geht ewig so weiter. Oder auch nicht…



Dicke Lippen

von Frank Meyer

Es wird wieder höchste Zeit, einen Blick ins nächste Jahr zu werfen, um zu erfahren, wo DAX, Dow & Co. nicht stehen werden. Dazu nehmen man ein paar Kapitalmarktexperten und lasse diese Dartpfeile werfen.



Edelmetallmesse München 2017: Eindrücke und Stimmen von der Messe

von Metallwoche

Alle Jahre wieder, sind auch wir von der Metallwoche auf der Edelmetallmesse in München. Was hat sich im Vergleich zum letzten Jahr verändert? Wie ist die Stimmung unter den Besuchern? Redet man mehr über Gold, Silber und Minen – oder mehr über den Bitcoin?