Bitcoin Prognose im Rückspiegel

29. Oktober 2017 | Kategorie: RottMeyer

This should be fun war vor kurzem unter einem Bild mit einer Kursprognose für den Bitcoin zu lesen. Fun ist es auch geworden, aber ganz anders, als der Künstler sich das dachte…

Es geht nichts über Punktprognosen. Warum auch immer, der Mensch mag es wenn jemand ihm sagt, der DAX stünde am Heiligabend bei 13.975 Punkte oder wenn ein Augure „die Zinsen in Italien“ per Jahresende auf 3% festnagelt. Das geht in der Regel schief, was dem Unterhaltungswert von besonders ambitionierten Prognosen jedoch sogar eher nutzt – siehe folgenden Chart mit Datums und Preisangabe.

Bitcoin Prognose, Chris Carolan, Twitter

Nun liegt der Preis derzeit nicht 63% tiefer als zum Zeitpunkt der Prognose sondern 42% höher, aber diese Unterschied macht ja kaum etwas aus, steht der Bitcoin doch nur 3,7-Mal so hoch wie erwartet. Möglicherweise war aber auch der 28. Oktober gemeint, denn 2 + 8 ergibt bekanntlich 10 und das mit 2,3 multipliziert ergibt 23. Und wem das nichts sagt, der sollte seine Prognosen aber wirklich lieber selber machen.

Und jetzt zum Wetter von gestern!

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar