Bereit für eine Spekulation?

18. November 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Frank Meyer) Bei so viel toter Hose in Sachen Zinsen auf dem Konto raten die Experten schon länger massiv zu Dividendenpapieren. Außerdem sind Aktien ja immer billig, auch wenn sie gerade teuer sind. Mit Unternehmen, die die Welt braucht, kann nichts schief gehen. Oder? Und dann hat man nicht nur wenig Glück, es kommt auch noch Pech hinzu- wie jetzt bei E.ON.

 

Braucht die Welt eigentlich E.ON? Ich weiß es nicht, vermute aber, dass diejenigen, die den Versorger wegen seiner üppigen Dividendenrendite gekauft haben, sind nun etwas betrübt sind. E.OFF hat in dieser Woche wegen finsterer Aussichten fast 20 Prozent verloren und steht trotz Dividenden so tief wie vor zehn Jahren.

Glücklicherweise kommen ja jetzt die üppigen Strompreiserhöhungen wieder ins Haus geflattert. Irgendjemand muss ja die Zeche ja bezahlen. Mit der Rechnung gibt es dann oft noch verrücktere Dinge wie Stromspartipps vom Stromversorger.

Wer auf Ausschüttungen setzt, kann Pech haben, dass die Kurse völlig überraschend natürlich auch mal fallen. Dividenden schützen nicht vor Kursverlusten. Dividenden können auch ganz ausfallen, wenn es nichts zum Ausschütten gibt außer Tränen und warmer Worte und einem belegten Brötchen auf der Hauptversammlung. Man muss nur Geduld haben, sagen Experten. Vielleicht erlebe ich das noch. Oder man geht an die Substanz des Unternehmens wie bei der Telekom.

Dividenden sind immer ein super Verkaufsargument. Der Schuldenstand eines Unternehmens rückt meist in den Hintergrund. E.ON hat an der Börse einen Marktwert von 28 Milliarden Euro, aber 38 Milliarden Euro Schulden. RWE drücken 34 Milliarden Schulden, während der Versorger an der Börse nur 19 Milliarden Euro wiegt. Beide sind angeblich Sachwerte. Damit kann man, so die Anlagenschieber reale Minus-Zinsen auf dem Konto ausgleichen. Da sind sie sich so sicher wie Autoverkäufer, die vor dem Busfahren warnen.

©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten


Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar