Auf dem Tisch tanzen mit einem Lampenschirm auf dem Kopf

23. September 2014 | Kategorie: RottMeyer

von Bill Bonner

Es gibt jetzt 44 Startups, welche sich auf einen Börsengang in den USA vorbereiten. Jeder Börsengang soll ein Volumen von mehr als 1 Mrd. Dollar haben. Das letzte Mal, dass ich so etwas gesehen habe, war das Jahr 2000, kurz vor dem Platzen der „dotcom“-Blase…

Und das letzte Mal waren Aktien im Jahr 2007 so hoch bewertet – als die Hypotheken/Subprime-Blase platzte. Das war auch das letzte Mal, dass die Aktienrückkäufe von US-Unternehmen die Marke von 600 Mrd. Dollar überschritten, was dieses Jahr der Fall sein wird.

Ja, die Party ist außer Kontrolle geraten – dank dem freien Alkohol, welchen Ben Bernanke und Janet Yellen liefern. Es ist Zeit, nach den Autoschlüsseln zu suchen.

Party On!

Das bedeutet nicht, dass die Party nicht weitergehen kann. Und sie kann auch noch wilder werden. Es gibt bereits Menschen mit Lampenschirmen auf ihren Köpfen. Und Frauen, die auf den Tischen tanzen. Aber zumindest hat niemand die Polizei gerufen noch nicht. Man will da nicht sein, wenn das der Fall sein wird.

Was wird die Aktienkurse noch weiter steigen lassen können? Nun, die Fed könnte sich dazu entscheiden, das Zurückfahren von QE aufzuhalten, zum Beispiel. Die Wirtschaft erholt sich nicht und die Fed weiß das. Ein oder zwei Schocks am Aktienmarkt oder schlechte Arbeitsmarktdaten könnten Yellen & Co. wahrscheinlich überreden, QE weiterzuführenzumindest für eine Zeitlang.

Oder wie die EZB könnte die Fed Interventionen ankündigen. Statt steigender Zinsen, die jeder erwartet, könnte es in den USA dann fallende Zinsen gebenund es wäre wieder „Party“, mit weiter steigenden Aktienkursen. Dank der EZB kann sich Italien nun 13 Basispunkte günstiger als die USA Geld leihen. Und die Gläubiger geben Frankreich sogar für 114 Basispunkte weniger Geld. Sind Frankreich und Italien kreditwürdiger als die USA? Das ist es ja: Bei Partys vergessen die Leute die Mathematik. Bleistifte und Taschenrechner werden beiseite gelegt.

Solange die Musik spielt, wollen die Spekulanten tanzen. Ein Unternehmen macht keine Gewinne? Ja und? Italien kann seine Schulden nicht zurückzahlen? Wen kümmert es? Ich habe über die Theorie und die Praxis des Investierens geschrieben. Niemals zuvor habe ich soviel Interesse am wirklichen Investieren gehabt. Was ist passiert? Ich denke nicht nur über Wirtschaft und Politik nach, sondern über Investieren! Und dann bin ich einer Sache gefährlich nahe gekommen, die ich nicht tolerieren kann: Positives Denken.

In der Volkswirtschaftslehre – zumindest auf dem politischen Niveau – ist positives Denken eine Falle. Jede Intervention ist ein Fehler. Kleine sind ärgerlich. Große sind Desaster. Volkswirte, welche davon überzeugt sind, dass sie die Welt mit Gesetzen und Politik verbessern können, sind eine konstante Bedrohung für das menschliche Glück und den menschlichen Fortschritt. Aber zahlt sich beim Investieren positives Denken aus? Sie haben gesehen, wie sich diese Infektion entwickelt hat. Erst als kleiner Kratzer bei der Theorie der effizienten Finanzmärkteund dann als ernster Fall von „Buffett-itis“.

Richtig – mittlerweile denke ich, dass der Mann aus Omaha Recht hat und dass die Theorie der effizienten Märkte ernsthaft falsch ist. Ernsthafte Investoren, welche die harte Arbeit unternehmen, können den Markt schlagen. Das scheint offensichtlich Der „Markt“ – besonders bei hohen Kursen und lauter Musik – besteht aus Leuten, die nicht ernsthaft sind und die keine harte Arbeit verrichten wollen. Wenn man die Kappe des positiven Denkens absetzt und besser als diese herausfindet, was eine Aktie wirklich wert ist, dann wird man wahrscheinlich besser abschneiden als der durchschnittliche Investor. Und wenn Sie diese harte Arbeit der Aktienanalyse nicht selber durchführen wollen, finden Sie jemanden, der dies tut… (Seite 2)

 

Seiten: 1 2 3

Schlagworte: , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Auf dem Tisch tanzen mit einem Lampenschirm auf dem Kopf"

  1. Michael sagt:

    Party On – Belly Up
    https://www.youtube.com/watch?v=JsjYqm-2PDk

    Schauen wir mal was von den GoLives am Ende übrig bleibt. GoLives kommen zumeist bevor es knallt. Die Frage ist eher wie laut? Sie können es nicht erwarten… sie haben die Flagge zu bald eingeholt.

    Ein Hoch auf die Belagerung der Märkte
    https://www.youtube.com/watch?v=JsjYqm-2PDk

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.