Alle jeck geworden?

26. Februar 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Frank Meyer) Trotz Aschermittwoch geht der Karneval mit all seinen Büttenreden unverdrossen weiter. Statt Kamelle werden Milliarden geworfen. Griechenland wurde das zweite Mal gerettet und Merkel wird als Eule durch Athen getragen…

Um die Ecke biegt gerade der Wagen mit der bunten Truppe aus der EZB. Am Dienstag lädt er eine ganze Billion bei den Banken ab. Billiges Geld und billige Sprüche bescheren dem geneigten Zuschauer eine Mischung aus Weihnachten, Karneval und Hoffnung auf die Auferstehung im Bankensektor.

Vieles ist teurer geworden, Öl, Aktien und auch guter Rat. Apple feiert täglich Rekorde unter großen Beifall des Publikums. An den Börsen geht’s lustig zu. DAX, Dow & Co sind als Narren unterwegs. Inflation? Armes Sparbuch! Unterdessen warnen die als Funkenmariechen getarnten Experten vor einer Blase im Gold. Gold und Silber als natürliche Feinde der Gelddruckerei sind in diesem Jahr um 14 bzw. 27 Prozent teurer geworden. Jeder Deutsche hat 2011 statistisch gesehen für 79 Euro Gold gekauft oder 1,9 Gramm. Wow! Nur Sprechblasen sind größer. Oder das Hirn der Ameise. Wer kennt das Geheimnis der Jecken? Vielleicht sind ihre Wasserflaschen mit Doppelkorn verunreinigt.

Im Ölmarkt ist die Party auf einem Höhepunkt angelangt. Und jeder feiert mit. So hat der Autor dieser Zeilen 40 Liter Benzin in den Tank geschüttet und dafür politisch unkorrekt umgerechnet 127 D-Mark auf den Tresen gelegt. Früher gab es dafür ein Fahrrad. Doch ich tanke nur aus Solidarität mit den Griechen. Von den 40 Litern fließen lustige 36,60 Euro in die Staatskasse. Und morgen bringe ich Kanister mit! Helau!

©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nahrichten

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.