18 Millionen Dollar: Die teuerste Pizza der Welt

19. November 2013 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Während der DAX täglich neue Rekorde feiert, stehen die Bitcoins und Litecoins schamhaft in ihrer Ecke und sind so teuer geworden wie noch nie. Das müssen Irre sein, die sich da tummeln. Oder nicht?

Die Krypto-Währungen erzeugen derzeit große Aufmerksamkeit wie der Luftdruck in Argentinien. Keiner kennt sie. Niemand hat sie. Der Bitcoin gilt als das moderne Gold, der Litecoin als das moderne Silber. Unsinn!

Wer hätte das damals gedacht, dass heute ein einziger Bitcoin, der damals weniger als eine Rolle Klopapier kostete, heute mehr wert ist als der Klopapierbedarf für die nächsten 20 Jahre? Ach, das waren Zeiten. Die Nerds und Spinner waren damals noch unter sich.

Da gab es einen Kerl, der hatte damals 25.000 Bitcoins für eine einzige Pizza bezahlt. Das gilt als der erste Tausch dieser Krypto-Währung in echte Ware der Neuzeit. Es erweist sich heute als die teuerste Pizza der Welt. Seine damals 25.000 Bitcoins entsprechen heute einem Preis von 18 Millionen US-Dollar. Der arme Kerl. Sein Leben ist ruiniert.

25.000 Bitcoins für eine Pizza… Amen.

Das war damals, als dem Bitcoin noch kein Wert zugebilligt wurde. Heute kaufen die Leute einen einzigen Bitcoin für 700 US-Dollar oder umgerechnet für eine halbe Unze Gold. Verrückt? Preise machen Schlagzeilen. Ja, das sind komische Zeiten. Vielleicht steigt der Preis für einen Bitcoin auf 1.000 oder 10.000 Dollar? Vielleicht bekommt man für drei Bitcoin dann ein ganzes Haus? Ja, es gibt viele, die wollten ein ganzes Haus für eine einzige Unze Gold kaufen. Jaja, der Preis…  und was man dafür verkauft bekommt. Träumen kann man ja.

Oder denken Sie an den anderen armen Kerl aus Norwegen, der damals 27 Dollar in Bitcoins gesteckt hat. Er hatte sie vergessen und dann wieder gefunden, bevor sich der Preis der Bitcoins verdoppelt hatte. Vielleicht hat er dafür auf ein Abendessen verzichtet? Nun hat er sie wieder gefunden und sich dafür ein Haus gekauft – in Norwegen, wo die Immobilienblase gerade zusammen bricht.

Vielleicht hat er nicht bedacht, dass ein Haus Kosten verursacht. Vielleicht hat er aber noch ein paar Bitcoins übrig? Manchmal braucht es etwas Glück. Man erkennt es erst, wenn es schon wieder abhaut.

Dieses Glück suchen derzeit Leute, die von der Krypto-Währung meist keine Ahnung haben. Sie haben auch vom DAX keine Ahnung, aber was steigt, muss gut sein.

Steigende Preise locken Spieler und Experten an wie die Motten das Licht an. Es gibt viel Geschrei und bringt allerhand Besserwisser ans Tageslicht. Oft wird es dann schnell dunkel. Aber vielleicht liegen die Hasardeure eine Zeit lang richtig. Allerdings wundert es mich, dass immer mehr Leute etwas ohne Wert zu kaufen. Nein, es wundert mich nicht.

bitEURSollten Sie beim Bitcoin dabei sein, dann stellt sich doch die Frage nach dem Einstand. 10 Euro. 100? 300?

Für einen ganzen Bitcoin bekommt man heute zwei goldene Wilhelm-Gold-Münzen, 100 Pizzen oder 300 Packungen Klopapier. Man kann zudem den anderen gegenüber angeben. Vielleicht nur für ein paar Stunden oder Tage.

Ich mag diese Bitcoins, mehr aber die goldenen Wilhelms. Hoffentlich halten sie keine Reden im Schrank. Das wäre fatal. Man sollte geben können, wenn andere nehmen wollen. Die einen nennen es Spekulation. Ist es nicht eher ein christliches Prinzip?


 

Schlagworte: , ,

3 Kommentare auf "18 Millionen Dollar: Die teuerste Pizza der Welt"

  1. FDominicus sagt:

    Bitcoins sind zum Spekulieren, Gold ist Geld. Jeder soll sich aussuchen was er will…

  2. stephan sagt:

    Hat eigentlich irgendjemand eine Ahnung, wie viele Bitcoins zu diesem (hohen?) Kurs gekauft und verkauft werden? Ich nämlich nicht. Am Neuen Markt u.ä. Börsensegementen sind ja seinerzeit auch mit minimalen Stückzahlen die Kurse wie wild nach oben gezogen worden. Die Frage ist also: Wie soll man den seit Juli um mehr als 1000 (!) Prozent gestiegenen Kurs einschätzen, wenn man die Marktbreite dieser Kurse nicht kennt.

  3. holyowly sagt:

    Hier ein ‚unterhaltsamer‘ Link zum Thema Bitcoin. (ich hoffe ich hab ihn nicht grad von hier *g*). Da kann man die Transaktionen in Realtime sehen.

    http://fiatleak.com/

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.