null1 Strategische Konkursverschleppung

Die Ausgaben des Bundes sind im letzten Jahr um sechs Milliarden auf 303 Milliarden Euro gestiegen. Hallo? Wir haben gar nichts gespart? Wenn ja, dann an der falschen Stelle, sagen Verschwörungstheoretiker. Aber das Sparen von heute ist auch nicht mehr das, was man früher darunter verstanden hat. Doch es kommt noch besser…

Brüsseler Ghostwriter

Wer gelegentlich auf die Idee verfällt, im Euro-Zirkus sei das Tricksen alleine Sache der Griechen, der wurde wieder einmal eines besseren belehrt.

Salonfähiger Schrotthandel für die Rente

newsthrowingmoney

(von Bankhaus Rott) Lange Zeit litten viele Europäer unter der Angst vor japanischen Verhältnissen am Zinsmarkt. Mittlerweile hat der Kontinent diese Furcht hinter sich gelassen. Freudig und hoffnungsfroh stürzt man sich nun ins wilde Getümmel am High Yield Markt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anleihen mit negativer Rendite…

Vom guten Hirten zum finsteren Herrscher?

Fotolia_11525873_XS-150x150

Eine unabhängige Notenbank hat einen entscheidenden Vorteil: Sie ist unabhängig. Der Haken dabei ist: Sie ist unabhängig. Letzteres ist dann unerfreulich, wenn Entscheidungen einer Notenbank unmittelbare Auswirkungen auf die Politik haben, die man dort gar nicht gebrauchen kann…

Neue 20er: Baumwolle, Farbe, Illusion

Geld verbrennen

(von Frank Meyer) Hurra! Am 25. November bekommen wir schon wieder mal neues Geld. In Frankfurt wurden die neuen 20-Euro-Scheine vorgestellt. Machen Sie sich keine Sorgen oder Hoffnungen…

Griechische Wochen? Monate? Jahre!

© bluedesign - Fotolia.com

Einigung am Freitagabend in Brüssel? Welche Einigung? Etwa, dass am Montag und am Dienstag weiter verhandelt wird? Dass die griechische Regierung bis Ende April ihre Reformpläne konkretisieren und bis Ende Juni auf ein neues Hilfsprogramm hoffen darf? Von wegen Einigung!

Die Zeichen der Zeit…

© bluedesign - Fotolia.com

Wenn wir heute sehen, dass nach unzähligen „Rettungspaketen“ die Schuldenberge weltweit immer schneller immer größer werden, gleichgültig, was Politiker und so genannte „Währungshüter“ auch unternehmen, um diesen Schulden Herr zu werden, dann ist das ein sehr deutliches Zeichen…

Die Last der Dollar-Schulden

© Torian - Fotolia.com

Auslandsschuldner, die Dollar-Kredite aufgenommen haben, geraten jetzt unter Druck – und können das Weltfinanzsystem erschüttern. Die Aufwertung des US-Dollar, die bereits gegen Ende 2011 eingesetzt hat, schreitet voran.

Dr. Habenichts kommt nach Hause

experienced

(von Bankhaus Rott) Bildung ist das halbe Leben. Die zweite Hälfte verbringt so mancher Akademiker in den Vereinigten Staaten mit dem Abstottern seines Studienkredits… In den vergangenen 20 Jahren stieg der Anteil der Studenten in den USA, die einen Studienkredit in Anspruch nahmen, von 40% auf über 70%.

Die Dramatisierung des Banalen

© korni007 - Fotolia.com

Ja, es ist ärgerlich, wenn der Parkplatz vor deinem Haus, den du schon als dein Privateigentum angesehen hattest, plötzlich vom Nachbarn besetzt wird. “Warum tut er das?”, fragst du dich – und kommst einfach nicht auf die richtige Antwort. Er tut das, weil er’s kann, weil er’s darf – und natürlich, weil er dich ärgern will.

“Neues Geld” für alte D-Mark

© Klaus Eppele - Fotolia.com

WIR sind nicht nur Charlie, WIR tauschen auch unsere D-Mark um. Das Besondere an diesem neuen WIR-Gefühl ist, dass WIR oft erst durch Bild & Co. erfahren, was WIR so sind, denken und tun. WIR sind die Guten!

Hall of Shame: Die Ewigkeit muss warten

Alan_Greenspan_Coffee_270x160

(von Frank Meyer) Alan Greenspan sagte früher, er investiere sein Geld in US-Staatsanleihen. Was lag auch näher? Schließlich hatte er die Kurse fest im Griff. Und sie stiegen. Dabei verband den früheren FED-Notenbankchef eine heikle und heimliche Liebe zum Gold…

Kinder an der Macht…

genosse

(von Frank Meyer) Glauben Sie an einen Zufall, dass Griechenlands Hilfspaket plötzlich verlängert wurde? Im Sozialismus passieren Wunder nicht einfach so. Sie werden geplant….

Wen interessieren schon Schulden…

© Ancello - Fotolia.com

Das absolute Schuldenlevel liegt bei dem Doppeltem von dem, was bisher angenommen wurde – bei 200 Billionen Dollar. So war es eine große Erleichterung als ich, nur wenige Stunden später, erkannte, dass da nichts ist, worüber man sich Sorgen machen müsste…

Wirtschaft brummt. Armut steigt

Businessman showing empty wallet. Finance and economy.

(von Frank Meyer) Die Rekorde überholen sich. Es heißt, es ginge uns gut. Wir sind Exportweltmeister. Wirtschaft und Börse brummen. Berlin feiert die schwarze Null. Was hat der Bürger davon?

Steht die Welt vor einem großen Krieg?

© bluedesign - Fotolia.com

Wer sich in diesen Tagen mit aktuellen wirtschaftlichen und geopolitischen Aspekten und deren möglichen Konsequenzen beschäftigt, der steht vor folgender Frage: Ist die verfahrene Lage in Griechenland mit einem drohenden Staatsbankrott der schwerwiegendere Konfliktherd oder die sich immer weiter zuspitzende Krise in der Ukraine?

Versteuert?

Willenloser Angestellter wird vom Chef ferngesteuert

Was heißt schon ungerecht? Es ist der alte Verteilungskampf: Staat gegen Steuerzahler, Lobby hier, Lobby da, linke Politiker wollen einen hohen Spitzensteuersatz, die anderen sind dagegen, und das alles bei den sieben Arten der Einkommensteuer…

Griechenland in Beugehaft?

bad hair day banner

Die Sache ist kompliziert, komplex und knifflig. Und die bisherige Berichterstattung daher ein wenig sehr irreführend. In den Nachrichten hieß es bis heute Mittag, die Eurozone-Finanzminister und Griechenland hätten sich geeinigt, es gebe einen „Deal“. Im Prinzip richtig. Aber genau genommen hat man sich schon wieder darauf geeinigt, sich nicht zu einigen…

Schäden, die der Negativzins anrichtet

Wie lange die Politik der tiefen Zinsen noch fortgeführt werden kann, hängt von den Geldhaltern ab. Lassen sie sich die Entwertung ihrer Ersparnisse gefallen, wird die Niedrigzinspolitik zunächst noch andauern können. Wenn sie aus klassischen Bankeinlagen und Staatsanleihen zu “fliehen”, gerät das ungedeckte Papiergeldsystem in arge Bedrängnis…

Griechenland ist weiter! Scheitern keine Option.

Greek Mask eats Euro-Eurokrise Griechenland

(Kurzkommentar von Frank Meyer) Na bitte, wer sagt`s denn? In Brüssel steigt weißer Rauch auf. Die EU-Finanzminister haben sich mit Griechenland im Schuldenstreit geeinigt. Hatte jemand gezweifelt?

Reizthema Exportüberschuss: Aufgrund der großen Nachfrage…

Muscular man holding pickaxe

(von Bankhaus Rott) Man solle doch Europa nicht auf „das Wirtschaftliche“ reduzieren, ist ein Mantra der Euro-Befürworter. Seltsamerweise geht es gerade den Freunden dieser Haltung immer wieder ums Geld. Vielleicht arbeitet man in Brüssel schon am großen Einheitsstaat. Dann ist endlich Schluss mit so furchtbaren Dingen wie Exportüberschüssen…

Falsche Freunde?

© Andre Bonn - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Man kann sich ja seine Freunde oft nicht aussuchen. Sie laden sich selbst ein, melden sich per Post oder Kontoauszug wie GEZ, IHK und das Finanzamt. Es sind Freunde und Helfer und immer dann da, wenn man sie nicht braucht….

Weitere Einträge