Abgeschossen. Menschen tot. Propaganda geht weiter.

© bluedesign - Fotolia.com

(Kommentar von Frank Meyer) Der Abschuss eines Passagierflugzeugs über der Ukraine war also ein Versehen. Hört man. Einige Tage sind vergangen. Fast schon ist daraus ein Krieg geworden. Dieser tobt in den Medien. Der Grund: Ein Versehen? Mir ist schlecht…

Was man nicht hat muss man kaufen

Oil pump on sunset background

(von Bankhaus Rott) Japan verbraucht 5% der weltweiten Ölförderung und damit rund ein Fünftel mehr als ganz Afrika, das nebenbei noch Nettoexporteur ist. Die japanische Förderung liegt nahe null. Obwohl sich die Importabhängigkeit der japanischen Energieversorgung der 100%-Marke nähert hält man in Tokio munter am Experiment der Abenomics fest…

Kein Bock auf Aktien…?

Sick

(von Frank Meyer) 1999/2000 konnten die großen Jungs mit den großen Taschen den kleinen Leuten ihre Aktien am Hoch verkaufen. Den Neu-Börsinanern wurden windige Pommesbuden von abenteuerlichen Herren angedreht. Aber an wen verkaufen die großen Jungs diesmal ihre Papiere, wenn sie sie los haben möchten? An sich selbst?

Vor allem die Angst … die Angst vor allem

© Perrush - Fotolia.com

Eigentlich, so ist zumindest meine Sicht der Dinge, reduzieren sich die Gründe, warum diese Welt für viel zu viele Menschen wie eine Hölle ist, während der schöne Schein allgemeinen Wohlstand und Glückseligkeit vorgaukelt, auf zwei elementare Gründe…

Eine Warnung?

Shark

(von Frank Meyer) Was halten Sie davon? Rückwirkend zum 1. Januar wird deutschen Sparern 0,03 Prozent ihrer Guthaben auf dem Konto vom selbigen durch das Finanzamt abgebucht!

Geld arbeiten lassen?

Geld anlegen, das bedeutet: andere für sich arbeiten lassen. Wer sind die anderen? Die spontane Antwort dürfte in der Regel lauten: Banker, Versicherer, Vermögensverwalter, Fondsmanager, AG-Chefs. Aber…

Konjunkturerholung mit bedenklichen Begleiterscheinungen + Goldmarkt

Businessman taking the bait

Die internationale Konjunkturlage zeigt zwar Besserungstendenzen. Sie gehen jedoch einher mit ökonomisch bedenklichen Entwicklungen einer sinkender Sparquote und anschwellenden Bankbilanzen…

Mehr Staat durch mehr Steuer. Mehr Steuer durch mehr Staat.

Kettenreaktion

(von Frank Meyer) Wenn das ZDF bei der Wahl unserer “Besten” nicht so dreist getrickst hätte, wäre herausgekommen, dass in Wirklichkeit unser Finanzminister unsere Nummer 1 ist. Sie wundern sich? In “Schland” ist alles möglich!

Pack die Badehose aus…

Wenn die Welt im Chaos versinkt, eröffnen sich ganz neue Perspektiven. Es könnte sich lohnen, darüber einmal nachzudenken…

Konservierte Freude. Tag 3 nach den 4 Sternen und andere Zahlenspiele um die „magische 7“.

Inmitten der Fußball-WM tauchte ein weiteres IWF-Arbeitspapier auf. Mit der angedachten “Neu-Profilierung” von Staatsschulden stehen diesmal die Gläubiger von Staatsanleihen angeschlagener Staaten im Mittelpunkt einer Restrukturierung…

Politisch korrekte Gaucho-Panik

brd-flagge-mit-banane

(von Bankhaus Rott) Weite Teile der deutschen Presselandschaft ereifern sich über ein kleines Tänzchen auf der WM-Feier in Berlin. Wo der eine sich von der „Geschmacklosigkeit“ abwendet fürchtet mancher Feuilleton-Schreiber in einem Anflug von Paranoia schon das Ende der Weltoffenheit.

Wie man arm stirbt

Das Problem mit den Wächtern des Kapitalismus ist, dass sie keinen Respekt für ihn haben. Die Märkte gibt es seit zumindest 2.000 Jahren. Seitdem haben sie sich in viele Richtungen entwickelt, mit ausgefeilten Techniken…elaborierten Systemen und komplizierten Instrumenten, für die man studiert haben muss, um sie zu verstehen…

Just in time? Neues aus dem CDS Universum.

silhouette of helicopter

(von Bankhaus Rott) Die bizarren Vorgänge während des griechischen Schuldenschnitts und die mangelnde Eigenkapitalausstattung vieler Banken erzwingen Änderungen bei Credit Default Swaps. So wird die ehemals auf Schwellenländer angepasste Regulierung im Falle von Staatspleiten an westliche Schuldner angepasst. Auch mögliche bail-ins von Bankpapieren kommen nicht zu kurz …

Die Logik der Lügner

Businessman with golden coins

(von Frank Meyer) Wo wird mehr gelogen als bei Seitensprüngen, in der Politik, im Krieg und am Finanzmarkt? Lügen als Illusion zum Erreichen großer Ziele waren schon immer probate Mittel…

Bundesbank & EZB: Die Zeche zahlt…

Draghi, EZB, Griechenland

Die Bundesbank und die deutsche Finanzaufsicht BaFin streiten sich mit der EZB um die Aufgabenverteilung, dieses Mal besonders heftig. Na und, werden Sie jetzt fragen, was bedeutet das für mich? Unmittelbar gar nichts, mittelbar dagegen sehr viel…

Über Sinn und Unsinn der Ermittlung des Volksvermögens

Konjunkturpaket Konsum Steuern

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland, so verkündete jüngst der Bundesverband deutscher Banken, lag Ende 2013 bei 5,2 Billionen Euro. Rechnet man das Immobilienvermögen hinzu, so ergab sich ein Gesamtvermögen der Deutschen von mehr als 10 Billionen Euro…

Spanien führt rückwirkende Steuer auf Bankguthaben ein

© Andre Bonn - Fotolia.com

Die spanische Regierung hat letzte Woche ein Gesetz zur rückwirkenden Besteuerung von Bankguthaben zum 1. Januar 2014 beschlossen. Während der IWF, die EZB, die Bundesbank und Boston Consulting in verschiedenen Ausarbeitungen bereits die Erhebung einer „Einmalsteuer“ auf Bankguthaben zur endgültigen Lösung der Krise vorgeschlagen haben, macht Spanien nun ernst…

Gedanken über Hillary Rodham Clinton

Zwei Wochen lang liegt das lachende Gesicht von Hillary Clinton auf meinem Schreibtisch. Ich wollte ihr Buch lesen, und sei es nur zur Belustigung, aber ich konnte mich nicht überwinden, es zu öffnen. Es war zu groß. Zu ernst. Zu sorgfältig angefertigt…

Mit dem heiligen Geist am Rande der Todeszone

Scary girl in bath

(von Bankhaus Rott) Am Rande der Eurozone beginnt der schöne Traum von der heilen Finanzwelt erste größere Risse zu zeigen. Die Aktien und Anleihen der Banco Espirito Santo sind erneut stark unter Druck geraten und das Rating der ES Financial Group fiel um 3 notches von B2 auf Caa2. Das Unternehmen nähert sich rasch der Todeszone…

Vor der letzten Hürde: Über Spiele mit ungewissem Ausgang.

Schützenfest! Wer gestern ab 22:00 Uhr das Halbfinale der FIFA-WM 2014 verfolgte, der konnte stellenweise seinen Augen kaum trauen, zu unwirklich war das Geschehen. Letztlich stand ein aus Sicht des Gastgebers Brasilien desaströses 1:7 auf der Anzeige und die deutsche Auswahl darf mit einem historisch zu nennenden Sieg ins Finale einziehen…

Wilde Streiks und steigende Preise

1

(von Bankhaus Rott) Vor zwei Wochen riefen Gazetten das Ende des Streiks in den südafrikanischen Platinminen aus. Die nun aufflammenden wilden Streiks sorgen für eine Rückkehr der Unsicherheit. Die Preise fliehen schon nach Norden …

Die wahrhaft Mächtigen

Cartoon - money laundering

Diejenigen, die wirklich Macht besitzen, poltern nicht. Sie sind still, agieren klug im Hintergrund, lassen andere Fehler machen und lernen aus ihnen. Sie ziehen Fäden, ohne sie zu zerrreißen. Diejenigen, die wirklich mächtig sind, wissen, dass man klug sein muss, nicht stark, um sein Ziel dauerhaft zu erreichen…

Wie zu besten Zeiten…

© Eugenio Marongiu - Fotolia.com

23 Quartale in Folge stiegen die amerikanischen Börsen. Seien Sie versichert, sagen einige Experten, diesmal sei alles anders. Dieser Spruch ist übrigens der teuerste Spruch der Welt. Muss man sich Sorgen machen? Kaum, denn alles ist im Griff. Oder sollte man sich wegen der Einhelligkeit über die künftige Entwicklung doch etwa Sorgen machen?

Mit Geld spielt man doch!

Spielautomat

(von Frank Meyer) Die Börsenparty läuft weiter. Neue Hochs gehören nun zum Alltag wie das Einwickeln der ganzen Probleme in rosa Papier. Die Experten raten, jetzt unbedingt Aktien zu kaufen. Andere Wichtigtuer empfehlen, das Geld zu verprassen…

Viel Arbeit, wenig Geld. Mindestlohn rettet die Welt?

Als ich am Donnerstag von Recherchen aus den USA zurückkehrte, schlug mir in den deutschen Internetmedien ein Begriff besonders entgegen: Mindestlohn. Er wurde zwar kontrovers diskutiert, aber niemand machte sich die Mühe, ihn global einzuordnen…

Die Entwertung der Ersparnisse

Geld verschwindet

Sparer aufgepasst: Um die Schulden von Staaten und Banken zu entwerten, werden immer mehr Maßnahmen in Stellung gebracht. Der Internationale Währungsfonds (IWF) wird nicht müde, Empfehlungen auszusenden, mit denen die Überschuldungssituation von Staaten „gelöst“ werden soll: und zwar indem die Halter von Staatspapieren ihre Ansprüche verlieren…

Der Staat ist in, die Banken sind out

Die deutsche Jugend zieht es mit Macht in den Staatsdienst. Das ist die für jeden Marktwirtschaftler sehr verstörende Botschaft einer von Ernst & Young in Auftrag gegebenen repräsentativen Befragung von Studenten…

Caramba in Villarriba und Villabajo

eggs and bacon

(von Frank Meyer) Hola, ¿qué Tal? Hallo, wie geht es? Super! rufen die Spanier. Bei 25,9 Prozent Arbeitslosigkeit und einer Rekord-Verschuldung kurz vor der Billion kann es ja nur bergauf gehen. Vor allem, nachdem die Spanier aus der WM geflogen sind…

Der größte Betrug

Ich suche weiterhin nach dem schwachen Punkt in der Kette. Eine Kette des Humbugs und des Betrugs hat die gesamte US-Wirtschaft korrumpiert. Von oben nach unten, ist jede finanzielle Entscheidung in die eine oder andere Richtung verdreht worden…

Mallorca 2014: Seniora Schatulla plündert Urlauber

kunstflieger

(von Frank Meyer) Deutsche können nicht rechnen. Und Spanier lügen. Es sind die Worte unseres Herbergsvaters beim Wiedersehen auf Mallorca. Er kann sich das leisten zu sagen, denn er ist Brite. Seien Sie durchaus versichert, die Briten verstehen sich in Beidem…

Weitere Einträge