Gold in den Fängen der Intermarkets

Die Entwicklung des Goldpreises ist hochgradig abhängig von zwei externen Variablen, nämlich der Rendite 10jähriger US-Anleihen sowie dem Wechselkurs Dollar/Yen.

Was ist mit dem 21. Jahrhundert nur schiefgelaufen?

Das 21. Jahrhundert war bislang ein echter Blindgänger – in praktisch jeder Hinsicht. Obwohl wir mehr neue Technologien haben als je zuvor… mehr Ärzte… mehr Forscher… mehr Patente… mehr Menschen, die die Dinge ernsthaft voranbringen möchten …

Gold, Silber und Minen

Könnte der August 2017 zum Dreh- und Angelpunkt für die Edekmetalle werden? Ist die sechs Jahre andauernde Korrektur- und Konsolidierungsphase bei Gold, Silber und den Minen vor ihrem Abschluß?

Wahlkrämpfe und finanzieller Kleinkram

von Frank Meyer

Schade, dass Air Berlin keine Bank ist. Sonst wäre der Billigflieger längst gerettet worden. Hätte hier nicht auch ein Software-Update geholfen und dem Klima gleich mit?

Das Spiegelkabinett des Herrn Draghi

Die EZB hat die Risikosorgen auf den Finanzmärkten eingeschläfert und damit eine Konjunkturverbesserung in Gang gebracht. Eine riskante Politik.

Gold und Silber abgeschrieben?

von Frank Meyer

Steiler als steil geht nicht. Bitcoin. Bei Silber war das 2011 ähnlich. Alles hat seine Zeit. Die Presse war voll von Schlagzeilen und Analysten wurden plötzlich alle zu Silber-Experten. Beim Bitcoin ist das jetzt nicht anders.

Weich gelandet: Warum wir uns an Zombie-Unternehmen wie Air Berlin gewöhnen sollten

Viele Beobachter – auch wir – reiben sich verwundert die Augen, in welche Höhen das Kryptogeld Bitcoin (BTC) inzwischen angestiegen ist. Preise von mehr als 4.000 USD für einen BTC wurden bereits aufgerufen und bezahlt. Einen solchen Siegeszug hätten dem Projekt, dessen Hintermann bzw. Hintermänner nach wie vor im Dunkeln liegen, wohl nur wenige zugetraut.

Bitcoin bei der Post – In Österreich

von Bankhaus Rott

Nach einer kleinen Panik im Hühnerstall der Cryptocurrencies beruhigen sich derzeit die Wogen. Die Diskussion um Änderungen im Bitcoin-Protokoll führten zu vielen mehr oder weniger beruhigenden Szenarien. Jetzt hat sich der Nebel gelichtet...

Warum Bitcoin durch die Decke geht

„Es erscheint mir nicht real.“ Das Thema war Bitcoin. Es ist nicht „real“ im herkömmlichen Sinne. Sie können es nicht berühren. Sie können es nicht sehen. Sie können es nicht stapeln und zählen. Sie können es nicht in Ihre Tasche stecken oder dem Schuhputzer damit ein Trinkgeld geben.

Hebel hoch, Rendite runter

von Bankhaus Rott

Der finanzielle Dreikampf ist in vollem Gange. Der Wettlauf von steigendem Kredithebel bei gleichzeitig sinkenden Gewinnen und zunehmender Bewertung sorgt für beste Unterhaltung. Es sind wundervolle Zeiten in denen Schulden die ausbleibgenden Gewinne ersetzten und sinkender Umsatz mit steigender Bewertung belohnt wird…

Happy Börsday, Finanzkrise!

von Frank Meyer

Für „Geld“ gibt es viele Begriffe: Zaster, Knete, Kohle oder auch Asche, weil Kohle brennen muss, bevor sie zu Asche wird. Das nennt man Finanzkrise – wie aktuell in Venezuela…

Achtung, es wird heftig gesprungen!

Ist es Ihnen nach dem Diesel-Gipfel nicht auch so ergangen: Egal, was beschlossen wurde, Hauptsache, die Gemüter beruhigen sich wieder so schnell wie möglich, und die enge Verbindung von Regierungs- und Konzerninteressen bleibt erhalten…

Bad Kreuznacher Nächte sind kurz

von Bankhaus Rott

Die Tagesschau hat es sich endlich zu Herzen genommen. Immer nur schlechte Nachrichten, dass ist für den Michel einfach zu viel. So berichtet man über schlimme Dinge am liebsten, wenn sie im Ausland geschehen. In der Heimat kuscheln ohnehin alle gemeinsam und träumen von einer rosaroten Zukunft.

Negativverzinsung bei Riester-Rente

„Eine negative Verzinsung ist mit dem Grundgedanken einer Geldanlage nicht vereinbar… Dass Anbieter nun offenbar sogar bei der staatlich geförderten Riester-Rente nicht davor zurückschrecken, statt Zinsen zu zahlen nun ein Entgelt einzufordern, zeigt einmal mehr, wie dringend die private Altersvorsorge reformiert werden muss.“

Wenn zwei sich streiten … freut sich niemand!

Krieg (der Worte)… Eine Gemeinsamkeit zwischen Donald Trump auf der einen und Kim Jong-un auf der anderen Seite könnte darin bestehen, dass sie zur Ablenkung von der Innenpolitik außenpolitische „Erfolge“ suchen.

Löcher in der Matrix – Vorbereitung für den Bankrun

Der Umstand, dass wir nicht jede Woche etwas Neues über die Zurückdrängung des Bargelds und die Unterstützung des Banksektors in der Eurozone hören, sollte nicht zu dem Fehlschluss verleiten, dass diese Projekte eingeschlafen wären. Das Gegenteil ist der Fall…

Nicht nachdenken als Massenhobby

von Bankhaus Rott

Eine passive Haltung wird zunehmend salonfähig. Jeder Marktzyklus hat seine Besonderheiten. Derzeit ist vielen alles egal und nach einigen Jahren Bullenmarkt lässt man alles einfach liegen. Gut gehen wird auch das nicht…

Pipi Langstrumpf hat längst übernommen

von Frank Meyer

Die US-Börsen sind seit 71 Handelstagen kein einziges Prozent mehr gefallen. Dort wurde die böse Schwerkraft durch fröhlichen Leichtsinn erfolgreich ersetzt.Wie lange geht das gut?

Zombie-Produktion auf Hochtouren

Warnte im Jahr 2014 die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich die EZB explizit davor, dass sie mit ihrer lockeren Geldpolitik eine Art Zombie-Bankensystem riskiere (und damit recht behielt!), so warnte sie zuletzt nun vor einer … globalen Unternehmens-Zombie-Plage…

Das Rätsel: Der niedrige Silberpreis

Der Silberpreis ist derzeit auffällig niedrig. Wer (wie wir) mit einem künftig weiter steigenden Goldpreis rechnet, für den dürfte Silber besonders attraktiv sein. Sollte die Langfristbeziehung zwischen dem Silber- und Goldpreis sich wieder „einpendeln“, so müsste derzeit der Silberpreis um etwa 5 US-Dollar pro Feinunze höher sein…

Der perfekte Sturm…

Während die Arbeitslosenzahlen in den USA eine nahende Rezession ankündigen, übertrifft die Sorglosigkeit der Anleger nahezu alle historischen Parallelen. Was sich hier ankündigt, könnte in die Geschichtsbücher eingehen…

Der Bullenmarkt für die Ewigkeit

So langsam wird es lustig. Die letzte Prognose für die Dauer des Aufwärtsmarktes lautet „für immer“. Also genau wie die letzten Bullenmärkte, oder?

Der Funken Wahrheit der in einer Explosion endet

von Bankhaus Rott

Die Beschreibung der Lage an den internationalen Finanzmärkten erinnert an 2007. Es gibt reichlich Liquidität, sinkendes bis nicht vorhandenes Interesse an Anlagen in klassischen Papieren wie Staatsanleihen, Risiken werden ignoriert und die Hoffnung auf zukünftige Erträge kennt keine Grenzen.

Weitere Einträge