Griechenland: Hiergeblieben!

© olgacov - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Von wegen Griechenland geht aus dem Euro. Das ist nicht vorgesehen. Und es wäre ja zudem noch schöner, wenn sich das Land dann ohne Euro auch noch erholen würde wie Island nach dem Crash…

Wahnsinn der BaFin

© Andre Bonn - Fotolia.com

Je mehr Details mir dabei durch den Kopf gingen, desto wütender wurde ich. Denn der Aufsicht, kurz BaFin genannt, sollen zusätzliche Aufgaben übertragen werden. Doch damit dürfte sie ebenso wieder überfordert sein wie mit der Überwachung von Kapitalanlegebetrügern in der Vergangenheit.

Die falschen Propheten…

Alan_Greenspan_Coffee_270x160

“Hütet Euch vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu Euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe”. (Matthaeus 7:15) Die wenigen Kollegen, die schon vor Jahren darauf hingewiesen haben, dass die bestehenden Strukturen völlig aus dem Ruder laufen, und dass unser Geldsystem immer deutlicher an seine Grenzen stößt… sie können sich gratulieren…

Bei “Crash” mehr “Cash”

Kettenreaktion

Wenn die Geldpolitik sich in das „Schlepptau“ der Finanzmärkte, der Staaten und Banken begibt, wird Inflation unausweichlich.
Im Jahr 2000/2001 platze der „New Economy“-Boom. Die überschwängliche Hoffnung zerstob, der Konjunkturaufschwung würde ewig andauern. Die Aktienkurse gingen weltweit auf Talfahrt…

Schwer verdauliche Zaubergetränke

© igor - Fotolia.com

Was für ein Ärger! Seit Mittwoch schon putze ich den TV-Bildschirm, seit Sigmar Gabriel die Wirtschaftsprognose der Bundesregierung vorgestellt hat. Den Teppich kann ich wohl vergessen. Der wird nie wieder sauber, seit Honig aus dem Lautsprecher tropft und süße Milch das Wohnzimmer überflutet. Aber…

Geld zur freien Verschwendung!

Businessman showing empty wallet. Finance and economy.

(von Frank Meyer) Sind Sie auch wieder so in Feierlaune wie das Finanzministerium? Dort sprudelt die Steuerquelle, hieß es am Morgen. Die Steuerkasse in Berlin wird immer praller, jubelt die Presse. Oder nimmt sich der „Staat“ einfach immer mehr (heraus)…?

Staatsrundfunk mit Jan Hofstaat

graffiti bruderkuss

(von Bankhaus Rott) Der Untergang des Abendlandes kann nicht mehr allzu sehr entfernt sein. Erst warnt derjenige vor dem Ausstieg Griechenlands aus dem Euro, den man davor selber immer gewarnt hatte. Und dann ist auch noch Bloomberg verwirrt und erklärt den starken Rubel zu Russlands neuem Problem, nachdem es kürzlich noch der schwache Rubel war, der das Land ins Elend stürzen sollte…

Die Existenzgründer verschwinden…. hier ist der Grund

amdream

Ich habe festgestellt, dass das 21. Jahrhundert bisher ein einziger Flop war. Ich habe mich dabei viel auf die Wirtschaft bezogen, doch genauso gut kann man seinen Fokus da auf Bildung, Gesundheitsversorgung, menschliche Freiheit, Sicherheit, Politik oder Kriege lenken…

Krach in China. Wirklich?

Nachdem es zum Wochenende hin an den Börsen in Europa und Amerika recht ordentlich gekracht hat, mache ich mir schon heute ein paar Gedanken darüber, welche von den großen Börsen am besten abzuschneiden versprechen, sobald der Spuk vorbei ist…

Ach wie schön ist Niemandsland…

© vege - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Dinge im Überfluss wie Wasser, Luft und Schuldpapiere sollten im Preis eher niedrig als hoch stehen. Im Zinsmarkt ist das anders. Dort geht derzeit der Wahnsinn um. Willkommen im Niemandsland!

Athens Flirt mit der Staatspleite – und die Folgen…

Greek Mask eats Euro-Eurokrise Griechenland

Sehen Sie das auch? Die Anzeichen häufen sich, dass die „Dauerrettung“ Griechenlands allmählich zu Ende geht. Allein in dieser Woche gab es gleich mehrere Entwicklungen, die noch vor wenigen Monaten vollkommen undenkbar gewesen wären…

EZB-Politik bereichert einige zu Lasten vieler

Druck

Durch das Herunterdrücken der Zinsen und das Ausweiten der Geldmenge schafft die EZB keine Wohlstandsmehrung im Euroraum. Auf einer Konferenz erzählte mir ein Anleger (nennen wir ihn Herrn X) freude-strahlend, wie “wunderbar” die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) doch sei…

Ist die Entwicklung in Griechenland gut oder schlecht für Gold?

Die Zeichen für den baldigen Staatsbankrott und/oder “Grexit”, wie der Austritt Griechenlands aus der Europäischen Währungsunion in den Medien genannt wird, mehren sich. Beides habe ich schon 2010 als unausweichlich bezeichnet…

Der Mensch ohne Bargeld

Geld verbrennen

Aufmerksame Beobachter stellen fest, dass sich die Schlinge um das Bargeld allmählich aber unaufhaltsam immer enger zieht. Die Wahrheitspresse schweigt sich hierzulande weitgehend darüber aus, doch die Fakten sprechen eine bedeutsame Sprache…

Bund-Future knackt 160: EZB schickt Zinsen ins Jenseits

© Steveysenz - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Ein historischer Moment, der 15. April 2015… Erstmals in seiner Geschichte notierte der Bund-Future über 160 Prozent. Diese Marke gilt als so etwas wie der Übertritt ins Jenseits für die Zinsen. Nun sind wir dort angelangt. Halleluja!

Der Geisterfahrer und ich

bad hair day banner

Haben Sie schon mal einen Geisterfahrer live erlebt? Ich hatte jüngst das „Vergnügen“. Man hört ja immer wieder mal von solchen Vorfällen. Wenn man dann aber selbst involviert ist, erkennt man erst, welch Drama sich dahinter verbirgt…

Ein ignorierter Koloss

© Tijana - Fotolia.com

(von Bankhaus Rott) Während die EZB immer noch munter alles tut, was nötig ist (wofür auch immer), versucht die Fed aus einer rasch abschwächenden Wirtschaft, den Erwartungen einer Zinserhöhung und der selbst angefachten Bewertungsmisere an den Finanzmärkten eine halbwegs verdauliche Speise zuzubereiten…

Ooops! Konfetti für Draghi

Oops… ein kleiner Zwischenfall während der EZB-Sitzung

Nahles unfehlbar. Waffen meistens auch.

© Pixel Embargo - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Ja bitte, was haben Sie denn? Selbstverständlich muss die Umsetzung des Mindestlohns kontrolliert werden. Dass die Kontrolleure dabei auch eine Waffe tragen, ist doch selbstverständlich! Allein aus Gründen der Sicherheit…

Das Ende der Geduld

© Vangelis Thomaidis - Fotolia.com

Wenn es eines letzten Beweises für eine völlig aus den Fugen geratene Finanzwelt bedurfte, so wurde dieser von der amerikanischen Notenbankchefin Janet Yellen im März eindrucksvoll erbracht…

Die Nachtwächter von der Fed

Blue Eye Staring Onto A Glass Of  Beer

Durch eindreiviertel Jahre Gerede ist es gelungen, die negativen Folgen einer Zinserhöhung zu erzeugen, ohne diese überhaupt durchgeführt zu haben und damit gleichzeitig die Basis dafür, sprich das solide Wachstum, zu vernichten. Herzlichen Glückwunsch!

Herrliche neue Finanzwelt!

Drei Blinde am Abgrund

(von Frank Meyer) Wenn eine Bank Zinsen manipuliert, zahlt sie Milliardenstrafen. Wenn das eine Zentralbank tut, nennt man deren Akteure Götter. Mancher wälzt sich vor ihnen vor Demut im Staub.

USA: Eine Weltmacht wird degradiert…

© Benjamin Haas - Fotolia.com

„Heute ist es ungleich einfacher, eine Million Menschen zu töten als eine Million Menschen zu kontrollieren“. Wenn dieses Zitat von, sagen wir, Josef Stalin stammen würde, dann würde sich darüber kaum jemand wundern. Von Diktatoren und Massenmördern erwartet man nichts anderes…

Gold in Euro – ein großer Gewinn

Silber- und Goldmünzen

Seit 1999 hat das Gold den Euro-Sparern einen großen Wertzuwachs beschert. Viel spricht dafür, dass das auch künftig so sein wird…

Susanne Kablitz: Nanny-Gesellschaften enden im Desaster!

kablitz

Vor einiger Zeit wurde ich aufgefordert, die Worte „Kapitalismus“ und „Liberalismus“ nicht mehr zu erwähnen, da sie „negative Gefühle“ auslösen würden. Ich solle doch lieber „Soziale Marktwirtschaft“ und „Soziale Gerechtigkeit“ verwenden. Nun, ich antwortete, dass ich dies keinesfalls tun werde…

Wie unser verrücktes Finanzsystem funktioniert

Printing US dollar banknotes

Es ist Papiergeld – so viel wert, wie die Menschen meinen, dass es wert ist… und gemanagt von Leuten, die meinen, es müsse seinen Wert im Laufe der Zeit verlieren. Was für ein Geschäft! Wer sind diese Leute? Und für wen arbeiten sie?

Liebesgrüße aus Moskau: „Ware“ Freundschaft

© Tryfonov - Fotolia.com

Eine Reise nach Moskau ist in diesen Tagen nicht ohne Pikanterie, speziell wenn der Besucher Tsipras heißt und sich von Russland Alternativen zu den Finanzhilfen der EU erhofft…

Garantierte Verluste

© Andrey Kiselev - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Man muss schon ganz schön bekloppt sein, wenn man mit einer Investition einen garantierten Verlust erfährt im ach so sicheren Hafen der Staatsanleihen. Die Schweizer haben es jetzt geschafft, das erste Mal eine Staatsanleihe mit einer negativen Rendite zu verkaufen. Am Ende ist ein Verlust garantiert. Da jodelt sogar das Matterhorn…

Weitere Einträge